Mittwoch, 20. Juli 2011

"James.Rocky" braucht euch ..

"James.Rocky" braucht euch! | SMS Voting zum "Thüringen Grammy" | Sende SMS mit "TG+5" an 0162/6304035 | Infos: http://j.mp/oiljGH | THXless than a minute ago via TweetDeck Favorite Retweet Reply

Mittwoch, 13. Juli 2011

Going to Melt! Festival 2011 ...

... "Strohhut & Sonnencreme" oder "Gummistiefel & Regencape" - wie in jedem Jahr die bewegende Frage für die Vorbereitung eines Festival-Wochenendes. Eigentlich egal, denn nach 13 Jahren Festivals habe ich altersgemäß das Hotel+Shuttle Festivalkomplettpacket gebucht. Ja ich weiß, die Atmosphäre auf dem Zeltplatz hat natürlich ihren Reiz, wurde mir aber doch zu entbehrungsreich ...

Offengesagt bin ich einer der wenigen Festivalfreunde, die auch wegen der Musik vor Ort sind. Ich verbringe dann unzählige Nächte damit, jede der Bands im Internet zu recherchieren um auch wirklich nichts zu verpassen. Natürlich freue ich mich auch auf ein paar entspannte Tage mit Freunden in dieser großartigen Athmosphäre.

DSC02257

Meine persönliche Top10 für dieses Jahr :

1. Robyn
2. Siriusmo
3. Apparat Band
4. Editors
5. The Streets
6. Atari Teenage Riot
7. Brand Brauer Frick
8. Boys Noize
9. Gold Panda
10. Rusko

Freitag, 1. Juli 2011

Reingehört: Musik für den Juli ...

... in meiner Musikempfehlung für den Juli werde ich wieder elektronische Musik im Programm haben. Zugegeben ist dieser Musiktipp also Geschmackssache - zum Glück muss ich mit meinem Blog keine Quote erfüllen :-)

Magnetic Man

Als mein persönliches Highlight des Sonar Festivals möchte ich "Magnetic Man" vorstellen. Es handelt sich um ein gemeinsames Musikprojekt der DJs Benga, Skream und Artwork. Meiner Meinung nach trägt besonders der rhythmische Einfluss von Benga zum Erfolg des Projektes bei. Außerdem holen sich die drei Musiker sowohl für die Aufnahmen als auch für die Liveshows Unterstützung von namhaften Sängern und Sängerinnen, sodass ein Gesamtwerk für ein breites Publikum entsteht.

Magnetic Man - I Need Air by GLH

Benny Page

Eher durch Zufall bin ich auf der Suche nach alten Stücken von "ShyFX" auf "Benny Page" gestoßen. Der Dubstep ist etwas schneller und es lassen sich noch die Spuren des Jungle erkennen. In jedem Fall fesselt der Rhythmus ...

Benny Page - Ruff Ryder by Benny Page

Benny Page - Original Killa by Triple Vision

Amon Tobin

Auf "Amon Tobin" hatte ich bereits nach dem Kauf des neuen Albums hingewiesen. Dank @maschinentraum habe ich auch endlich einen Mitschnitt dieser ultimativen Show sehen können. Die experimentelle Musik wird durch die Show noch überboten und wirkt wie aus einem futuristischer Film. Der Künstler selbst tritt hier komplett in den Hintergrund.