Donnerstag, 29. Dezember 2011

Reingehört! | "T.E.E.D" & "Skrillex" ...

... natürlich will ich es nicht versäumen, euch neben den besten Wünschen für das neue Jahr den längst fälligen Musiktipp des Monats Dezember anzumoderieren. Die beiden heutigen Acts sind nicht ganz neu auf den Bühnen und viel zu lang lag dieser Post als Entwurf in meinem Blog. Trotzdem viel Spass beim durchhören.

Totally Enormous Extinct Dinosaurs

Dem geneigten Freund tanzbarer elektronischer Musik möchte ich heute "Totally Enormous Extinct Dinosaurs" vorstellen. Als Markenzeichen trägt der Künstler einen auffällige Kopfbedeckung, die Musik - eine Mischung aus Modeselektor, HotChip und James Blake - trägt durch eingängige Rhythmen, wobei durch nachdenkliche Melodien eben auch ein Lied im eigentlichen Sinn entsteht. Ich persönlich mag einzelne Songs lieber, als endlose Tracks - das gilt auch für elektronische Musik.


Totally Enormous Extinct Dinosaurs 'Household Goods' from Lily Smith on Vimeo.


Totally Enormous Extinct Dinosaurs - Dream On from ThisIsDope2011 on Vimeo.

Skrillex

"Skillex" stammt wie "Rusko" aus dem Großraum Los Angeles und beide verbindet auch das Genre Dubstep. Seine wurzeln hat Skrillex aber im Bereich MetalCore und aufmerksam wurde ich durch eine gemeinsame Produktion mit der Gruppe "Korn". Zwischenzeitlich mehrfach für den Grammy nominiert, begleitet mich die Musik auch bereits seit einigen Monaten.

  Korn 'Narcissistic Cannibal (feat Skrillex and Kill the Noise)' by Skrillex


Skrillex Live in San Diego from Eyewax on Vimeo.

  Benny Bennassi - Cinema (Skrillex Remix) by Skrillex

  Scary Monsters And Nice Sprites (The Juggernaut remix) by Skrillex

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Fröhliche Weihnachten ...

... ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende und ich wünsche allen meinen Lesern eine schöne Weihnachtszeit, ein wenig Ruhe,  besinnliche Stunde im Kreise eurer Lieben und Zeit für neue Inspiration.

MerryXmas by GUSTAV

Auch ich blicke auf ein spannendes Jahr zurück, in dem sich mein Leben recht grundhaft verändert hat. Neuer Job, neue Wohnung und neue Stadt - ein echtes Großprojekt, aber ich denke es lohnt sich. Dresden ist eine Perle und sicher werde ich mich bald heimisch fühlen.

Blick aus dem ICE1556 #dbl

Samstag, 26. November 2011

Lebkuchenhäuser 2011 ...

... wie schon in den Vorjahren wurden in bester Tradition aus Unmengen an Nüssen, Honig, Mehl und Gewürzen Lebkuchenhäuser für unsere Patenkinder und auch für die Geschwister gebacken. Die Rezepte und Bauanleitungen habe ich in den letzten Jahren bereits online gestellt, daher heute nur ein paar Bilder ...



... und passend zur weihnachtlichen Stimmung hier noch der ultimative Christmas Dubstep Mix ...

CHRISTMAS MIX by BOO

Montag, 24. Oktober 2011

Lange blieb die Küche kalt ...

… nur eine verblassete Erinnerung an den Tag als ich meine Küche bestellt habe - es waren 32 Grad und mein Umzug lag wenige Tage hinter mir. Gut Ding will ja bekanntlich Weile haben und so wurde nun die Küche endlich aufgestellt. Auch wenn mein alter Kühlschrank optisch nicht ganz passen mag, wird er sicher noch ein wenig durchhalten. Hier also der erste Blick auf meine neue Küche ...

 
Posted by Picasa

Sonntag, 23. Oktober 2011

BringMeBack.de | Das Fundbüro im Internet ...

... schon 6 Monate ist es her, als ich während einer Zugfahrt um mein iPhone erleichtert wurde. Alle Daten waren Passwortgeschützt und so konnte ein Finder (oder der Dieb) im Anschluss wohl nicht viel mit dem Gerät anfangen. Zum Fundbüro hat es trotzdem niemand gebracht und dass obwohl ich gern einen Finderlohn gezahlt hätte. Zu umständlich ist der Prozess, zu aufwendig ist es unter der Woche eine Fundsache im Fundbüro abzugeben und wo ist dieses Fundbüro eigentlich? Von den Skandalen dieser Behörde mal ganz zu schweigen. Da sieht man eben einfach weg.

Für den ehrlichen Finder habe ich mit BringMeBack.de eine Möglichkeit gefunden, mich schnell und einfach über das Auffinden meiner geliebten technischen Spielsachen zu informieren, auch wenn ich hoffe den Dienst so schnell nicht zu brauchen.



Ich habe nun auf dem Handy, Notebook Regenschirm, am Schlüsselbund und allen Koffern den typischen blauen Anhänger mit der Aufschrift "Hol dir den Finderlohn!". Nach Eingabe der ID werden der zu erwartende Finderlohn und die Details des Eigentümers angezeigt und so finden die Dinge schnell den Weg zurück zum Eigentümer.


Sonntag, 16. Oktober 2011

England, England ....

Mit viel Liebe zum Detail, dem gemütlichen Stubenmobiliar und einer typischen Auswahl englischer Spezialitäten ist dieser kleine Laden mit dem Namen England, England ein echter Geheimtip in der Äußeren Neustadt. Stilecht lassen sich hier nicht nur Sommertage sondern auch verregnete Wochenenden in gemütlicher Atmosphere verbringen.

DSC02982

Für heute habe ich mich mit einer kleinen Kanne Tee und selbstgebackenem Kuchen zufrieden gegeben, werde aber sicher noch des öfteren vorbei kommen um das typische englische Frühstück, Scones oder auch ein Cider zu probieren. Zum Angebot an Speisen und Getränken  lädt eine Auswahl an Büchern zum verweilen und ein kleiner Ladenbereich zum stöbern ein. Vielleicht habe ich nach meinem Umzug hier mein neues externes Wohnzimmer gefunden.

DSC02980

God Save the Queen!


Montag, 10. Oktober 2011

Reingehört: Terry Artovsky ...

die nun erste Musikempfehlung seit meinem Umzug mag wohl heißen, dass ich zwischenzeitlich angekommen bin im schönen Dresden und wieder alten Gewohnheiten nachhänge. Die Musik ist eben auch nicht die schlechteste und so werde ich auch zukünftig meine liebsten Netzfundstücke dem geneigten Leser präsentieren. Der heutige Interpret polnischer Herkunft zeichnet trotz schneller, sehr markanter Rhythmik ein düsteres Klangbild, eben ganz passend zur Jahreszeit. Aufmerksam wurde ich auf den Künstler durch den Kauf einer Compilation, sozusagen durch den Zufall, welcher mich in Sachen Musik noch immer am besten beraten hat. Der folgende Song fesselte mich jedenfalls sofort ...

Terry Artovsky - Veryfied (out now - Cinematic Bass Music vol.1 on DubKraft Records) by Terry Artovsky

Das folgende Stück bedient sich nur minimal melodischer Elemente und lebt ganz vom fast hektischen Beatgewirr, fast wie die alten Werke von Aphex Twin.

Terry Artovsky - Shapes (Brainz Recordings) by Terry Artovsky

Und zum Schluss noch eine Hommage an "Portishead", deren Sound wohl eine Inspiration für Artovsky's Werke gewesen sein dürfte.

Terry Artovsky - The rain (Dubkraft Records) by Terry Artovsky



Samstag, 1. Oktober 2011

SleepBox ...

... so viele geistreiche Erfindungen werden vorgestellt und bei manchen frage ich mich, warum diese nicht schon längst zum Alltag gehören. Insbesondere wenn sie grundlegendste Bedürfnisse betreffen. Die im folgenden Film vorgestellte SleepBox ist aus meiner Sicht so eine Erfindung. An Flughäfen, Bahnhöfen oder öffentlichen Gebäuden hat man oft Wartezeiten und bummelt diese öffentlich ab. Das ist nicht nur anstrengend sondern auch eine Verschwendung von Zeit. Vielleicht setzen sich diese kleinen Ruheräume noch durch ...

Montag, 22. August 2011

Bin wieder daheim ...

... und zwar im Moment auf meinem neuen Balkon. Ich sitze übergangsweise an einer Biertischgarnitur, vor mir mein kleiner PC, ein Stück Schokolade und dazu ein Glas Tee - zusammen mit den sommerlichen Temperaturen ist es fast wie ein Urlaub und der Umzugsstress der letzen Tage ist vergessen.

Dresden ist eine tolle Stadt und so habe ich heute mit dem Fahrrad die Nachbarschaft erkundet. Auf den ersten Blick ist der Stadtteil "Striesen" eher ruhig, es finden sich aber trotzdem viele kleine Restaurants, Bars und Läden, die ich in den kommenden Wochen besuchen werde.



Natürlich möchte ich euch auch folgende Hymne nicht vorenthalten :-)



Nachdem nun also das nötigste an Einrichtung aufgebaut und angeschlossen ist, werde ich in den kommenden Tagen noch die verbliebenen Kisten auspacken. Ich fühle mich also ganz wohl hier und kann nicht verstehen, wie ich so lange ohne Balkon und Badewanne leben konnte :-) Jetzt muss nur noch der neue Job passen und mein Tapetenwechsel ist ein voller Erfolg ...

Montag, 15. August 2011

Ich ziehe um ...

... und bin daher bis Ende des Monats am besten telefonisch zu erreichen. Emails lese ich gelegentlich und sofern mich das Umzugsmonster wieder loslässt, bin ich ab September wieder normal erreichbar ...


Mittwoch, 20. Juli 2011

"James.Rocky" braucht euch ..

"James.Rocky" braucht euch! | SMS Voting zum "Thüringen Grammy" | Sende SMS mit "TG+5" an 0162/6304035 | Infos: http://j.mp/oiljGH | THXless than a minute ago via TweetDeck Favorite Retweet Reply

Mittwoch, 13. Juli 2011

Going to Melt! Festival 2011 ...

... "Strohhut & Sonnencreme" oder "Gummistiefel & Regencape" - wie in jedem Jahr die bewegende Frage für die Vorbereitung eines Festival-Wochenendes. Eigentlich egal, denn nach 13 Jahren Festivals habe ich altersgemäß das Hotel+Shuttle Festivalkomplettpacket gebucht. Ja ich weiß, die Atmosphäre auf dem Zeltplatz hat natürlich ihren Reiz, wurde mir aber doch zu entbehrungsreich ...

Offengesagt bin ich einer der wenigen Festivalfreunde, die auch wegen der Musik vor Ort sind. Ich verbringe dann unzählige Nächte damit, jede der Bands im Internet zu recherchieren um auch wirklich nichts zu verpassen. Natürlich freue ich mich auch auf ein paar entspannte Tage mit Freunden in dieser großartigen Athmosphäre.

DSC02257

Meine persönliche Top10 für dieses Jahr :

1. Robyn
2. Siriusmo
3. Apparat Band
4. Editors
5. The Streets
6. Atari Teenage Riot
7. Brand Brauer Frick
8. Boys Noize
9. Gold Panda
10. Rusko

Freitag, 1. Juli 2011

Reingehört: Musik für den Juli ...

... in meiner Musikempfehlung für den Juli werde ich wieder elektronische Musik im Programm haben. Zugegeben ist dieser Musiktipp also Geschmackssache - zum Glück muss ich mit meinem Blog keine Quote erfüllen :-)

Magnetic Man

Als mein persönliches Highlight des Sonar Festivals möchte ich "Magnetic Man" vorstellen. Es handelt sich um ein gemeinsames Musikprojekt der DJs Benga, Skream und Artwork. Meiner Meinung nach trägt besonders der rhythmische Einfluss von Benga zum Erfolg des Projektes bei. Außerdem holen sich die drei Musiker sowohl für die Aufnahmen als auch für die Liveshows Unterstützung von namhaften Sängern und Sängerinnen, sodass ein Gesamtwerk für ein breites Publikum entsteht.

Magnetic Man - I Need Air by GLH

Benny Page

Eher durch Zufall bin ich auf der Suche nach alten Stücken von "ShyFX" auf "Benny Page" gestoßen. Der Dubstep ist etwas schneller und es lassen sich noch die Spuren des Jungle erkennen. In jedem Fall fesselt der Rhythmus ...

Benny Page - Ruff Ryder by Benny Page

Benny Page - Original Killa by Triple Vision

Amon Tobin

Auf "Amon Tobin" hatte ich bereits nach dem Kauf des neuen Albums hingewiesen. Dank @maschinentraum habe ich auch endlich einen Mitschnitt dieser ultimativen Show sehen können. Die experimentelle Musik wird durch die Show noch überboten und wirkt wie aus einem futuristischer Film. Der Künstler selbst tritt hier komplett in den Hintergrund.




Mittwoch, 22. Juni 2011

Meine ersten Haustiere ...

... natürlich ist es schön Haustiere zu haben. Leider bin ich gegen viele Pelztiere allergisch, habe nur wenig Zeit um mich zu kümmern und mag es auch nicht permanent den Dreck der kleinen Mitbewohner zu beräumen. Wäre es nicht schön, Haustiere zu habe die sich selbst versorgen, keinerlei Emissionen abgeben, ein beruhigende Wirkung haben und günstig im Unterhalt sind? Die perfekte Lösung steht nun neben meinem Rechner und nein, es handelt sich nicht um ein eletronisches Gadget!

Eine komplett abgeschlossenen Biosphäre, sieht aus wie ein Miniatur-Aquarium, bestehend aus 0,5 Liter Wasser, einer Alge und 5 kleinen Garnelen. Sehr hübsch, es muss nicht gefüttert werden, lediglich Sonnenlicht ist erforderlich und einmal im Monat muss die Biosphäre für wenige Sekunden gelüftet werden - das bekomme sogar ich hin.




Mittwoch, 15. Juni 2011

Want to make money on Twitter?

Want to make money on Twitter? Go to Account - Properties - Delete account and go to WORKless than a minute ago via TweetDeck Favorite Retweet Reply

Sonntag, 5. Juni 2011

Reingehört: "Marian" | Only our hearts to loose ...

... ist die musikalische Verbindung des Jenaer Minimal-Künstlers "Marek Hemmann" und des Erfurters "Fabian Reichelt". Beide hatten im Vorjahr bereits die EP "Left/Right" herausgebracht und auch die neu EP "Only our hearts to loose" werd ich mir in Vorbereitung des bevorstehenden Festivalsommers erwerben. Also hier, meine Empfehlung für den Juni ...

Marian - Only Our Hearts To Lose by marekhemmann

Montag, 16. Mai 2011

"Chromebook" als Zweitrechner ...

... schon seit einiger Zeit überlege ich, ob sich die Anschaffung eines Tablet PCs für mich lohnen könnte. In meinem Umfeld nutzen aber die wenigsten Besitzer eines iPad oder eines Android Tablets ihre Geräte tatsächlich im Alltag. Viele Funktionen der Tablet-PCs lassen sich eben auch direkt auf dem SmartPhone abbilden. Gespannt bin ich nun auf das "ChromeBook". Es soll ab Mitte Juni erhältlich sein und ist eine Mischung aus normalem Notebook und Tablet. Um sich mit dem Gedanken anzufreunden muss natürlich die Skepsis gegenüber dem Cloud-Monster überwunden werden, immerhin gibt man dem Konzept folgend das Eigentum an persönlichen Daten auf. Testen würde ich es zumindest gerne mal ...



Google I/O 2011 Keynote 2: Es dreht sich alles um Chrome und Chromebooks http://t3n.me/ldI792 via t3n.de Favorite Retweet Reply

Freitag, 22. April 2011

Bloggerkonferenz Re:publica 2011 ...

... verwundert über einige Kommentare im Netz, möchte ich natürlich auch ein paar kurze Sätze zur diesjährigen re:publica verlieren. Wie schon im Vorjahr war die Konferenz aus meiner Sicht überaus inspirierend, lehrreich und natürlich auch kurzweilig. Die geäußerte Enttäuschung einiger Besucher, insbesondere zur Wahl des Veranstaltungsortes und zu den Rednern, läßt sich vermutlich auf falsche Erwartungen zurück führen. Das viel beschworene Klassentreffen ist eben kein Zirkus der Eitelkeiten, keine Bühne für möchtegern-prominente Experten sondern eine Veranstaltung zum Austausch aktueller Themen für alle Interessierten. Die Fokussierung auf Technik wird bewußt der gesellschaftlichen Diskussion nachgestellt.

Tagesschau

Auch die öffentliche Wahrnehmung der Veranstaltung steigt von Jahr zu Jahr und so wurde kurz in der Tagesschau über die Konferenz berichtet.



Breitband

Einen ausführlichen Themenüberblick hat die Redaktion von "Breitband" als Radiosendung zusammen gestellt. Viele wichtige Akteure der Konferenz kommen hier zu Wort, die wichtigsten Themen werden kurz vorgestellt und Interviews mit Besuchern geführt.



Prof. Gunter Dueck

Wie erwartet war der Vortrag von Prof. Dueck mein persönliches Highlight der Konferenz. Mit viel Witz arbeitet er unterschiedlichste Themengebiete heraus, die durch das Internet einen Bedeutungswandel erfahren.



Dr. Till Kreutzer

Einen juristischen Schwerpunkt im Hinblick auf eine längst überfällige Novellierung des Urheberrechts sowie der verwandten Leistungsschutzrechte legte Till Kreutzer in seinen sehr sehenswerten Vortrag.



Im kommenden Jahr werde ich auf jeden Fall wieder vor Ort sein und Berlin ist immer eine Reise wert.


Dienstag, 19. April 2011

Melt! Festival Hymne 2011 ...

... in bereits drei Monaten ist es wieder soweit. Drei Tage lange werde ich, soweit es mein Alter zuläßt, das Melt! Festival unsicher machen. Das LineUp verspricht wieder Großartikes und neben Siriusmo, Atari Teenage Riot, José González und Boys Noize freu ich mich insbesondere auf The Streets und auf Robyn. Nach den guten Erfahrungen im Vorjahr werde ich auch in diesem Jahr das Hotel- und Shuttleangebot des Veranstalters cooltours.de nutzen. Also viel Spass erstmal mit der diesjährigen Hymne ...



... und dem Trailer ...

Dienstag, 12. April 2011

Digitale Gesellschaft | re:publica 2011 ...

... ich freue mich auf drei unterhaltsame und interesante Tage zur re:publica in Berlin. Hier kann man der Digitalen Gesellschaft beim Erwachsenwerden zusehen ...

re:publica 11

Zeitungen? Da wo wir hingehen, brauchen wir keine Zeitungen. #rp11 re:publica, wir kommen!less than a minute ago via TweetDeck Favorite Retweet Reply

Helden der Kindheit: Juri Gagarin ...

... am 12.04.1961 umkreiste Juri Gagarin in der Raumkapsel Wostok 1 die Erde. Seiner Zeit war das nicht nur ein Sieg für die Menschheit, sondern vor allem ein Sieg für den Kommunismus. Auch wenn ich erst viele Jahre später geboren wurde, war diese Heldentat wöchentlich Thema und zwar bereits im Kindergarten. An dieser Stelle sei auch nochmal auf einen wichtigen Unterschied hingewiesen: Genosse Gagarin war Kosmonaut! Nicht Raumfahrer, nicht Astronaut!

Freitag, 8. April 2011

Reingehört! | Musiktips für den April ...

Apparat

Nach drei Jahren, in denen Sascha Ring zusammen mit den Jungs von "Modeselektor" unter dem Namen "Moderat" die Festivals und Tanzflächen eroberte, ist nun wieder eine Soloalbum für den kommenden Sommer angekündigt und erste Auszüge wurden auf soundcloud.com bereits veröffentlicht. Die Songs klingen, als würde Elektro langsam erwachsen werden, ein wenig stoppelig, nicht mehr so glatt und etwas wehmütig ....

Apparat - Ash/Black Veil by Mute Artists

Kadebostan

... aus der am Anfang des Monats veröffentlichten Freude-Am-Tanzen Compilation "FAT5ZIG" ist Kadebostan meine persönliche Neuentdeckung. Bislang eher für tanzbaren Balkan-Elektro bekannt, ist der folgende Track angenehm harmonisch und trotzdem kraftvoll ...

Entroducing Kadebostan by Kadebostan

FAT5ZIG

... womit wir auch bei der bereits im Februar angekündigten Freude-Am-Tanzen Scheibe wären. Diese ist nun endlich zu haben, bei iTunes aber leider erst ab kommenden Montag. Damit wird diese Platte wohl meine Urlaubsbegleitung zur re:publica Konferenz ...

Various Artists - Freude am Tanzen 5zig by Freude am Tanzen


James Blake

... und um das Thema der schwermütigen Alben abzuschließen, will ich es natürlich nicht versäumen, auf James Blake aufmerksam zu machen. Das Album habe ich mir Anfang März gekauft und es scheint ein Vorausblick auf die Musik des kommenden Jahrzehnts zu sein. Schwere und zugleich schwermütige Bass-Sequenzen aus dem Dubstep-Genre, wie ich sie im Vorjahr auf dem Melt! Festival von Mala gehört habe, werden mit Piano, Gesang und vor allem mit Stille zu einem tiefsinnigen Musikerlebnis kombiniert ...

James Blake by JamesBlake

Siriusmo

... und zum Ende noch mein persönlicher Favorit des Monats März - dreht die Lautstärke auf und genießt Siriusmo!




Donnerstag, 31. März 2011

Es sind die kleinen Dinge ...

... gerade im Urlaub nehme ich mir gern Zeit für ein Frühstück, zumal es bei mir mangels Zeit zumeist dem Alltagsstress geopfert wird. Natürlich folge ich hier gern dem Aufruf eines gemeinsamen Mettbrötchen-Essens vor dem Beginn der re:publica Konferenz. Der Netzgemeinde wird im Algemeinen eher unterstellt, sich ausschließlich mittels Twitter oder Facebook auszutauschen. Das stimmt so natürlich nicht, wie der Aufruf anschaulich zeigt.

Also, 13.4., 9:30 Uhr, Berlin #rp11 #MettMob — Gemeinsam Mettbrötchen ggü des Friedrichstadtpalast essen. Wer ist dabei? Please RTless than a minute ago via Osfoora for iPhone



Ich freu mich also auf einer Erlebnisreiche Woche in Berlin ...

Freitag, 25. März 2011

Ausgezeichnet ...

... auch wenn sich über Sinn oder Unsinn der politischen Aussage sicher streiten läßt, finde ich die Idee zu folgender Wahlplakatfälschung genial. Leider bedurfte es erst einer unvorstellbaren Kathastrophe um die Diskussion um das Thema Atomkraft voran zu bringen. Ein sofortiges Abschalten von Atomanlagen wird sicherlich nicht möglich sein, immerhin sind finanzielle Erwägungen im Hinblick auf eine Laufzeitverlängerung für die Zukunft außen vor.

Wir wählen die Atomkraft. CDU
(Von sobolog auf flickr.com veröffentlicht)

Montag, 21. März 2011

Urban City Jena ...

... als Frühlingsbild geplant, habe ich einige Feedbacks zu dem folgenden Photo erhalten. Daher möchte ich es meinen Blog-Lesern natürlich nicht vorenthalten. Aufgenommen habe ich es auf der siebten Etage des Zeiss Gebäudes ...

Frühlingsbeginn ...

Sonntag, 13. Februar 2011

Reingehört! | "FAT5ZIG " & "Mosaik" ...

... das Jenaer Label Freude am Tanzen feiert seine fünfzigste Compilation. Fertig produziert ist die Platte mit dem Namen "FAT5ZIG" wohl schon und wird vorraussichtlich ab März zu haben sein. Passend dazu steht natürlich auch eine Release-Tour an. Hier schonmal der Trailer ...



Eine weitere Empfehlung ist das Debütalbume "Mosaik" von Siriusmo (Moritz Friedrich) welches nach Angaben wohl am 25. Februar veröffentlicht werden soll. Er gehört zum Label Monkeytown Records und damit zum Dunstkreis von Modeselektor. Damit ist Siriusmo aus meiner Sicht ein heißer Kandidat für das Melt! Festival 2011 ...



Siriusmo "Red Knob" taken from the upcoming debut album "Mosaik" by Modeselektor

Siriusmo "Feed My Meatmachine" taken from the upcoming debut album "Mosaik" by Modeselektor

Sonntag, 6. Februar 2011

Ausgepackt & ausprobiert | Aeropress CoffeeMaker ...

... gern lasse ich mich von Empfehlungen zu Schnellkäufen hinreißen. Natürlich verfolge ich eine ganze Reihe von FoodBlogs und in diesem Fall wurde ich bei Florian Siepert (Erfinder des Porkcamps) auf den "AeroPress CoffeeMaker" aufmerksam. Dieses Kaffeezubereitungsgerät ist nicht nur unschlagbar günstig - auch das Endergebnis kann sich sehen lassen! Wer nur gelegentlich eine oder zwei Tassen zubereiten möchte, hatt mit diesem Gerät den geringsten Aufwand. Mit der Brühzeit und der Pulvermenge sollte je nach Sorte ein wenig experimentiert werden.

Und so funktioniert's ...



Filterpapier einlegen | Kaffee und heißes Wasser einfüllen | rühren | drücken | fertig!

Mittwoch, 2. Februar 2011

Hairy Ultra ...

... aus der Feder unseres Schlagzeugers Peter, sollte ich mich von dem folgenden Film wohl angesprochen fühlen. Für den Herren über 30 stellt die eigene Frisur meiner Meinung nach aber keinerlei Problem im Hinblick auf das eigene Ego dar. Ich werde ihm daher, sozusagen als Replik, Helge Schneiders Video "My name is Peter - I´m a drummer in a band and I´m old." zusenden.



Dienstag, 25. Januar 2011

Massive Attack vs. Portishead ...

... eine der wenigen Bands, die ich in meinem Leben nochmals live sehen möchte - Portishead! Hier in einem wunderbaren Mix mit Massive Attack. Wie immer viel Spass ...

Massive Attack vs Portishead - Teardrop on Roads (Mashed by Jaya Prime) by Jaya Prime

Montag, 17. Januar 2011

Musikerstolz: "Auf'm Sofa" by James.Rocky ...

... ja, ein wenig stolz bin ich schon wenn es um die Band geht. Nach der Veröffentlichung des Mitschnitts aus dem Proberaum in der vergangenen Woche waren wir zu Gast im "Cafe Wagner" und haben mit anderen Musikern die Open Stage Bühne unsicher gemacht. Mit einem zunehmenden Maß an Sicherheit war der Auftritt auch ein echtes Erlebnis und hat viel Spass gemacht.

Außerdem hat unser Schlagzeuger Peter keine Mühen gescheut und in Kleinarbeit am heimischen PC unseren Song "Auf'm Sofa" abgemischt. Also hört rein, wir sind für jedes Feedback dankbar ...

Auf'm Sofa - James Rocky by Dietzi

"Auf'm Sofa" | James.Rocky

Diese Zeiten sind so lahm
wie die Gedanken die ich hab
Nix passiert hier
diese Ruhe is echt krass
Was soll ich machen?
Frag ich mich den ganzen Tag
Leere überall
nichts was ich tun mag

Vielleicht dreh ich mir noch einen
hau mich hin und lausche
verdräng die Sehnsucht

Und wenn du dann
aufm Sofa liegst
dann is die Welt in Ordnung
vergisst die Sorgen
wenn du in Träumen wiegst
denkst nich an morgen

1000 Stunden
vielleicht warns auch Sekunden
weiß nich weiter
bin am Zweifeln
Hab ich den Sinn
im Leben schon gefunden?
Voll auf der Höhe oder
seelische Extrarunden

Und wieder suche ich
nach diesen Dingen
die nich existiern

Und wenn du dann
aufm Sofa liegst
dann is die Welt in Ordnung
vergisst die Sorgen
wenn du in Träumen wiegst
denkst nich an morgen

Mittwoch, 12. Januar 2011

Mäuschen im Proberaum ...

... für alle, die sich schon immer gefragt haben, wie es bei uns im Proberaum zugeht, gibt es hier einen ungekürzten Handy-Mitschnitt zum reinhören. Der Klang ist nicht berauschend, aber dafür ist alles live. Der erste Song ist, wie ihr richtig erkannt habt, nicht von uns sondern von den "Ramones" und dient uns sozusagen zum aufwärmen der kalten Hände :-) Viel Spaß ...

LiveSet Proberaum - James.Rocky by der_coach89