Dienstag, 8. Dezember 2009

In der Weihnachtsbäckerei ...

... habt ihr euch auch schon einmal gefragt, warum  Blogeinträge oder Tweets überproportional häufig die Themen Essen&Trinken, Kultur, Sport oder Politik behandeln?  Die allerwenigsten Verlautbarungen im Internet zeigen ein tatsächliches Bild des Autors und so entsteht ein wohl eher einseitiger und  belangloser Eindruck. Wahrscheinlich sind  sich die meisten Schreiber der großen, unwägbaren Öffentlichkeit bewusst, und vermeiden daher personenbezogene oder emotionale Themen. Auch wenn es ein wenig eins.punkt.null klingt, es wird sich wohl nicht die ganze reale Welt im Netz abbilden lassen. So werde ich mich wohl auch heute mit einem einfachen Thema der Kategorie Essen&Trinken begnügen: Backen zu Weihnachten!

Das Lebkuchenhaus

Was zunächst kompliziert ausschaut ist am Ende recht einfach. Aus Lebkuchenteig werden die einzelnen Elemente für ein Haus 30 Minuten bei 150 Grad ausgebacken und mit Zucker verklebt.  Hier erstmal das Lebkuchen-Rezept:

* 500g Honig
* 200g Zucker
* 10g Lebkuchengewuerz
* 125g gem. Mandeln und Haselnuesse
* 1 EL Rosinen
* je 50g Zitronat und Orangat
* 500g Mehl
* 3 Eier
* 1 1/2 Päckchen Backpulver
* 1 Päckchen Pottasche

Für den Kleber einfach Puderzucker mit Wasser und etwas Eiweiß verrühren. Zum Auftragen verwende ich ein Back-Spritze. Die Slideshow zeigt ein paar Bilder zum Vorgehen:


Der Geruch des Lebkuchens verbreitet sich in der ganzen Wohnung und der Teig schmeckt nach ein bis zwei Wochen wirklich phantastisch. Mein Großonkel hat zur Weihnachtszeit Lebkuchenhäuser für mich und meinen Bruder gebacken - eine sehr schöne Kindheitserinnerung!

Danke, Onkel Karl & Tante Emma

Donnerstag, 5. November 2009

Remember, remember ...

... the fifth of November,
gunpowder, treason and plot,
I see no reason why gunpowder treason
should ever be forgot.
Guy Fawkes, Guy Fawkes,
’twas his intent
to blow up the King and the Parliament.
Three score barrels of powder below,
Poor old England to overthrow:
By God’s providence he was catch’d
With a dark lantern and burning match.
Holloa boys, holloa boys, make the bells ring.
Holloa boys, holloa boys, God save the King!
Hip hip hoorah!

Montag, 19. Oktober 2009

Verdammt! - ausgerechnet ich ...

... bin natürlich auf eine dieser Abzocke-Seiten im Internet hereingefallen. Die Geschichte beginnt am 11. September 2001: Flugzeuge stürzen in Türme, Krieg gegen den Terror, Heimatschutzbehörde ... und am Ende einer langen Spirale der Gewalt muss ich mich für das "Visa Waiver Program" über ein System namens "ESTA" registrieren, um eventuell für eine Einreisegenehmigung in Betracht gezogen werden zu können. Der Rest ist Geschichte.

Diese Registrierung hat mich nun einiges an Lehrgeld gekostet - vielleicht komme ich den Gaunern noch auf die Spur. Ich habe gelernt: ESTA ist kostenfrei und Kleingedrucktes zum Lesen da.

Sonntag, 4. Oktober 2009

Quiet is the New Loud ...

... passt auch hervorragend als Beschreibung zu dem neuen Album der "Kings of Convenience". Nachdem "Erlend Øye" in diesem Jahr bereits mit "The Whitest Boy Alive" ein recht erfolgreiches Album released hatte, legt er jetzt mit "Declaration of Dependence" nach. Hört mal rein! (--> iTunes)

directed by François Nemeta - 2009

prod ADN factory

(c) Mawlaw 388 - Source UK

Montag, 14. September 2009

Festival Sommer 2009 ...

... viel zu schnell vergeht die Zeit, insbesondere wenn ich mir das Datum meines letztes Blog-Posts betrachte und neben dem alltäglichen Stress kaum bemerke, wie die Tage immer kürzer und die Klamotten immer länger werden. Ein paar sonnige Tage noch und dann gilt meine nächste Vorfreude dem Weihnachtsmarkt, welcher am 24. November bereits seine Türen öffnen wird. ;-) Sozusagen als Abschied, an dieser Stelle noch ein paar Impressionen meines Festivalsommers 2009, zum einen vom MELT! und zum zweiten vom HIGHFIELD Festival.

Das Melt! ist im Augenblick in jeder Hinsicht mein Favorit unter den Festivals. Durch seine beeindruckende Mischung aus elektronischer Musik, einem partyfreudigen aber trotzdem erwachsenen Publikum und der einmaligen Location FERROPOLIS ist der logistische Stress und der zurückliegende Alltag schnell vergessen. Das folgende Bild zeigt die Gruppe "Laid" aus Berlin, welche den Zeltplatz als Drehort und die Camper als Publikum für ein Musikvideo nutzten.



Weitere Photos vom Melt! bei Flickr:



Meine persönlichen Highlights auf YouTube, die Auftritte von "Bodi Bill" ...



... "The Whitest Boy Alive" ...



... "Boyz Noise" ...



... und "Aphex Twin", als Vertreter der experimentellen Musik.



Das HIFGHIELD Festival hat mich & habe ich durch die letzten 12 Jahre begleitet. Im ersten Jahr (1998) war es noch ein kleines, gemütliches Festival mit Lagerfeuer, Zelten am See, und einem weitläufigen Festivalgelände. Über die Jahre ist das Festival stetig gewachsen, wurde kommerzieller, aufwendiger und hat zum Ende hin viel von seinem Flair verloren. Trotzdem war es auch in diesem Jahr ein Erlebnis. Insbesondere war das Konzert von "Faith No More", nach 11 Jahre Pause wieder auf Tour, noch vor "Oasis"oder "Aphex Twin" das Beste, was ich auf einem Open Air je a gesehen habe. Die unglaubliche Stimme von Mike Patton und die mir noch im Ohr klingende Musik der 90er hat mich wirklich mitgerissen. Leider verfolgten nicht mehr viele Besucher das Konzert.



Und auch hier wieder die Bilder des Festivals auf Flickr:



P.S. An die Diebe meines Camping-Tisches: Ich finde euch!!! ;-)

Samstag, 25. Juli 2009

Aggro1 Mashups – F.L.P. Remixes ...

... bis jetzt fehlen mir noch Videos vom Melt!-Festival, ich werde aber bald einige Bilder einstellen. Soviel vorweg: Das Melt! war in jeder Beziehung phantastisch. Einmal im Leben wollte ich "Aphex Twin" live erleben und nicht nur hierfür hat sich das Wochenende gelohnt.

Hier noch mein derzeitiges Lieblings-Musik-Mashup:

Montag, 22. Juni 2009

Bunte Republik Neustadt ...

... einmal im Jahr verwandelt sich die Dresdner Neustadt für ein Wochenende in ein Festival inmitten langer Häuserzeilen der Gründerzeit. Das eher alternative Szeneviertel bietet hierfür mit einer Unzahl von Kneipen, partyfreudigem Publikum und einer fehlenden Sperrstunde die besten Voraussetzungen. Hier ein paar Eindrücke ...



Die "Bunte Republik Neustadt" hinterlässt mit seinem vielseitigen Programm und den unzähligen Ständen bei jedem der ca. 80.000 Besucher sicher einen bleibenden Eindruck ...

Dienstag, 16. Juni 2009

Stadtführung Jena 2.0 ...

... eine Stadtführung in der eigenen Nachbarschaft? Das ist natürlich etwas albern. Das Konzept von histohria.de hat mich aber doch neugierig gemacht: Für 6,90€ werden Audio-Kommentare zu einzelnen Stationen eines Rundganges als MP3 bereit gestellt. Zusätzlich steht ein Stadtplan im pdf-Format zur Verfügung, in welchem die einzelnen Stationen vermerkt sind. Für den Rundgang durch Jena sollten 2 Stunden einkalkuliert werden.

Die Erklärungen selbst sind sehr detailliert und außerdem mit Musik aus der jeweiligen Epoche untermalt. Ohne der sonst üblichen Herde lässt sich so eine Stadt sehr individuell entdecken.



Folgende Stationen sind im Rundgang enthalten: Collegium Jenense, Rathaus, Marktplatz, Romantikerhaus, Weinbauernhaus "Im Sack", Universitätshauptgebäude, Trebitzsches Haus, Stadtkirche St. Michael, Johannisstraße und Johannistor, Pulverturm und Reste der Stadtmauer, Johanniskirche, Johannisfriedhof, Studentenhaus am Philosophenweg, Griesbachscher Garten, Zeiss-Planetarium, Goethe-Gedenkstätte, Schillers Gartenhaus, Ernst Abbe, Carl Zeiss und Otto Schott, Intershop-Turm.

Werde bei Gelegenheit noch den Rundgang durch Weimar angehen.

Samstag, 18. April 2009

10. Kurzfilmfestival "cellu l'art" | 22. - 26. April

immer wieder lässt sich in unmittelbarer Nachbarschaft Neues entdecken. Nachdem der alte Stadtspeicher wieder restauriert wurde und nun die Jenaer Touristeninformation beherbergt, wird gerade das alte Kino "Astoria" für das bevorstehende Kurzfilmfestival hergerichtet. Obwohl nur 20 Meter von meiner Haustür entfernt, ist mir dieser Saal völlig neu. Hier der Beitrag von Jena TV ...

Dienstag, 14. April 2009

Star Trek 11 | Kinostart 08. Mai 2009

noch wenige Tage bis zum Kinostart des neusten Weltraumabenteuers. Die Meinungen zu Raumschiff Enterprise & Co gehen sicher auseinander - werde aber trotzdem ein bisschen Werbung dafür machen. Zur Zeit verfolge ich noch die Staffel 4 der letzten Enterprisefolgen (Captain Jonathan Archer). Der Kinofilm widmet sich aber wieder dem guten, alten Captain Kirk & Mr. Spok - diesmal allerdings in jungen Jahren.



Und hier noch einer der Trailer bei Youtube.

Mittwoch, 1. April 2009

Endlich Frühling ...

"Der alte Winter, in seiner Schwäche | Zog sich in raue Berge zurück | Von dorther sendet er, fliehend, nur | Ohnmächtige Schauer körnigen Eises | In Streifen über die grünende Flur | Aber die Sonne duldet kein Weißes | Überall regt sich Bildung und Streben | Alles will sie mit Farben beleben | Doch an Blumen fehlt's im Revier"
(J.W. von Goethe)

Samstag, 28. März 2009

Melt! zum reinhören ...

... hier könnt ihr euch den "Meltforever" Podcast von DJ Sick Sinus anhören, sozusagen als kleiner Vorgeschmack auf eines der besten Festival Open Airs des Sommers.

Dienstag, 24. März 2009

Alle guten Wünsche ...

... und Gottes Segen für Marie und Ihre Eltern. Sicher hat die kleine Maus Mama&Papa schon fest im Griff, auf dem Bild schaut sie jedenfalls schon recht neugierig in die Welt ...

Montag, 23. März 2009

Rotkäppchen und der böse Wolf ...

... die folgende Magisterarbeit hab ich bei Ehrensenf gefunden. Leider bin ich selbst nicht kreativ, aber ich biete immerhin eine virtuelle Bühne und meine Leserschaft ist als ausgezeichnetes Publikum bekannt :-)


Slagsmålsklubben - Sponsored by destiny from Tomas Nilsson on Vimeo.

Dienstag, 24. Februar 2009

MELT! Festival | 17.-19.07.2009 ...

die ersten Bands wurden nun endlich bestätigt und ich kann es kaum erwarten. Um das Wochenende habe ich vorsorglich schonmal 5 Tage Urlaub genommen. Hier der Trailer ...



... und mein Lieblingsvideo vom letzten Jahr (DJ Storm)...

Donnerstag, 12. Februar 2009

Twitter ...

... sicher ist dem geneigten Leser schon ein neuer Bereich meines Blogs mit der Überschrift "Dietzi@Twitter" aufgefallen. Angezeigt werden hier die beiden von mir zeitlich zuletzt eingestellten Twitter-Nachrichten.

Bei Twitter handelt es sich um einen Microblogging-Dienst, der ähnlich einem Social Network, das Vernetzen von allen angemeldeten Twitter-Nutzern ermöglicht. Jeder kann kurze Nachrichten bis max. 140 Zeichen einstellen, die dann an alle verknüpften "Follower" versendet wird. Das Einstellen der Nachrichten kann auf vielfältige Weise erfolgen. Getestet habe ich den Online-Dienst auf twitter.com, einen Skype-Robot und ein Handy-Programm, welches mir auch am besten gefällt. Zudem werden die Nachrichten über ein Widget direkt auf meiner Homepage dargestellt. Hier ein kurzer Beitrag des "Elektrischen Reporters" zum Thema:



Mit dem "follow me" Link auf der rechten Seite meines Bloggs könnt ihr mich im Twitter verfolgen.