Sonntag, 23. Dezember 2007

Frohe Weihnachten ...

... und eine besinnliche Woche sowie alles Gute und Gesundheit für das kommende Jahr wünsche ich allen Anverwandten,Freunden, Bekannten und Kollegen.

photo © John Ellingsworth for openphoto.net CC:Attribution-ShareAlike

Viele Grüße
Andreas

Freitag, 7. Dezember 2007

Videoblogs ...

seit einiger Zeit verbinden sich die zunächst so getrennten Medien Fernsehen und Internet zu einer völlig neuen Form der Unterhaltung. Auf der Suche nach qualitativ hochwertigen RSS-fähigen Informationsseiten, besuche ich regelmäßig einige der Videoblogs im Netz. Hier meine Tipps:

Einer meiner Favoriten ist "Ehrensenf". Schon der Titel deutet als Anagramm zum Wort "Fernsehen" auf das Format des Videos hin. Inhaltlich wird Lustiges und Skurriles aus Nachrichtenseiten und Design-Pages, aber auch Youtube-Videolinks und Spieltipps recherchiert.

In Entsprechung zu der nur von Insidern beachteten Sendung Polylux findet sich im Netz die Seite Polylog. Spätestens seit dem Bericht zur Objektophily (ich berichtete) verpasse ich keine der Folgen. Auch hier kann man die Inhalte bequem per RSS abbonieren. Hier ein aktueller Beitrag, der wiedereinmal mein Kopfschütteln erregte:


Polylog Wannabe pretender @ www.polylog.tv/videothek

Neueste Trends im Web werden durch den "Elektronischen Reporter" ausführlich analysiert. Schon die Anmoderation der zumeist englischsprachigen Interviews ist preisverdächtig innovativ. Diese Seite ist ein absolutes Muss.

Nicht zu vergessen natürlich die Mediathek des ZDF. Hier besticht vor allem die technische Umsetzung des Fernsehangebotes für den Online-Zuschauer. Mit entsprechender Bandbreite lässt sich hier kein Unterschied zum Fernsehen mehr erkennen.

Ich plane nicht das Format meines Blogs in nächster Zeit zu verändern, wünsche jedoch trotzdem viel Spass beim durchstöbern der Seiten.

Bis bald
Dietzi

Freitag, 23. November 2007

Ja, ich liebe es ...

es gibt ihn wieder, den sagenhaften Big Tasty ® !!! Dieser 340 Gramm schwere Burger mit Emmentaler Käse, frischen Tomaten, Salat, Zwiebeln verfeinert seinen verführerischen Geschmack durch ein ausgeklügeltes Grillaroma in der Sauce. Kaum wahrnehmbar sind hierbei seine 850 Kalorien.

Sonntag, 23. September 2007

Brüderchen, komm tanz mit mir ...

... habe heute mit der kleinen Mariella zu diesem bekannten Kinderlied getanzt. Bei jedem Besuch meiner Patenkinder können Sie nun etwas Neues, sehen ein bisschen anders aus und haben ein Stückchen mehr ihrer Lebenswelt in Beschlag genommen.





Und für alle, die sich an das Lied nicht erinnern, hier wie immer der Text zum nachlesen ...

Brüderchen, komm tanz mit mir,
beide Hände reich’ ich dir.
Einmal hin, einmal her,
rundherum, das ist nicht schwer.

Mit den Händchen klapp klapp klapp,
mit den Füßchen tapp, tapp tapp.
Brüderchen, komm tanz mit mir,
beide Hände reich’ ich dir.
Einmal hin, einmal her,
rundherum, das ist nicht schwer!

Mit dem Köpfchen
nick nick nick,
mit dem Fingerchen
tick tick tick
Brüderchen, komm tanz mit mir,
beide Hände reich’ ich dir.
Einmal hin, einmal her,
rundherum, das ist nicht schwer!

Dienstag, 21. August 2007

Highfield 2007 ...

... und obwohl nach all den Jahren Vieles auf diesem Festival bereits seinem gewohnten Ablauf folgt, war es in diesem Jahr auch irgendwie anders. Jetzt muss natürlich das Argument kommen, dass wir auch älter geworden sind - oder wie es ein Festival-Teilnehmer gegenüber Michi formulierte: " Ich finde es gut, dass auch Menschen in IHREM Alter noch Festivals besuchen!". Mir hat es jedenfalls wieder Spass gemacht, also werde ich auch im kommenden Jahr wieder dem Highfield entgegen fiebern.



Mit diesem Beiden haben wir uns ein Gesangswettbewerb geliefert. Von Helge-Schneider über altbekannte Trink-Lieder bis hin zur Vogelhochzeit wurde alles gegeben.



Besonders gut wurde von unserem sachkundigen Publikum folgender Kinderreim aufgenommen:

Backe, backe Kuchen der Bäcker hat gerufen
wer will guten Kuchen backen,
der muss haben sieben Sachen:
Eier und Schmalz, Zucker und Salz,
Milch und Mehl, Safran macht den Kuchen gel.
Schieb, schieb in'n Ofen rein.

Backe, backe Kuchen der Bäcker hat gerufen,
hat gerufen die ganze Nacht,
Marie hat keinen Teig gebracht,
kriegt auch keinen Kuchen.




Die Bands werde ich an dieser Stelle einfach unter den Teppich kehren. Mir persönlich haben Tocotronic, Interpol, Blackmail, Millencolin und Jimmy Eat World am besten gefallen, aber das ist ja Geschmackssache.

Und zum Schluss sende ich viele Grüße nach Tschechien zu Frantisek und Angel. Das Highfield war für die beiden das 9 Festival in diesem Jahr, wobei Sie sich ausschließlich über das sammeln von Getränkedosen finanzierten. Nach einer Karriere als Obdachlose und Drogenabhängige wollen die beiden aber nun bald sesshaft werden. Also alles Gute :-)

Sonntag, 12. August 2007

Spieder-Man vs. Spider-Schwein ...

... ja ich denke das Spiderschwein könnte auf dem diesjährigen Highfield die Rufe nach "Helga" ablösen. Auch im Büro ist es eines der beliebtesten Themen. Unsicherheit besteht zuweilen zum Text. Hier also nochmal der Auszug des Films und danach das original Spiderman-Theme zum Vergleich.



Wie tief und Dunkel ist der Tann ...

Wie tief und Dunkel ist der Tann,
doch mich treibt ein Versprechen an und Meilen noch, bevor ich endlich schlafen kann. Hast du gehört Butterfly? Meilen noch, bevor du endlich schlafen kannst.

Hab heute mit Anne das neue Meiserwerk Quentin Tarantinos "Death Proof - Todsicher" angeschaut. Ein "abgefahrener" Film, im wahrsten Sinne des Wortes. Es geht also um absurde Gewalt, süße Rache, hübsche Frauen, nicht zu deutende künstlerische Filmeffekte, lange Dialoge zu Beginn und wilde Verfolgungsszenen zum Ende ... als typischer Tarantino ist dieser Film eine echte Empfehlung.

Ebenso eindrucksvoll, wenngleich aus völlig anderen Gründen, ist der Film "Paris, je t'aime". Eine Reihe von Kurzfilmen unterschiedlichster Künstler zu jeweils einem der Bezirke von Paris ergeben die bunte Mischung, die einzigartige Vielfalt dieser Stadt und natürlich habe ich gleich an Rese gedacht. Leider wusste ich nicht auswendig, nach welchem Arrondissement ich ausschau halten muss, aber das finde ich bestimmt heraus.

Am kommenden Wochenende bin ich dann wieder zum Highfield-Open Air. Ich hoffe wir haben gutes Wetter, eine schöne Zeit werden wir in jedem Fall haben. Also noch 4 mal schlafen ...

Bis dahin, Dietzi

Sonntag, 22. Juli 2007

Wenn zwei sich traun ...

... war es am 14. 07. vor allem mutig, bei diesen Temperaturen einen Anzug zu tragen. Kurz nach der Trauung waren dann aber bereits alle im kurzen Hemd zum Kaffee eingetroffen. Bei herrlichem Wetter wurde gegessen, getrunken, getanzt und gelacht ... bis in den Morgen. Eine sehr schöne Hochzeit und ich bin gespannt auf den Bericht zur Hochzeitsreise :-)



Weitaus weniger spektakulär ... ich habe mir wieder einen Drahtesel, diesmal bei Ebay, erstanden. Mein altes Mountain-Bike wurde mir schnöde aus dem Keller der alten WG gestohlen. Die ersten Rad-Touren führten uns bereits zu angesagten Ausflugslokalen der Region.

Und zum Schluss noch ein Schnappschuss von diesem, meiner Meinung nach, sehr schönen Koi-Karpfen. Das erste mal , das ich eines dieser Tiere in Echt gesehen habe. Vermutlich ein sehr teures Hobby, bestimmt aber ein sehr spannendes.

Mittwoch, 27. Juni 2007

Nachlese ...

... an dieser Stelle erstmal vielen Dank für die guten Wünsche zum meinem Geburtstag. Ein paar Bilder des nächtlichen Treibens wurden bereits exponiert ins Internet gestellt. Einmal auf tilllate.com und auf der Seite von Uma Carlson.

Ein paar Schnappschüsse möchte ich natürlich auch noch präsentieren:




Mittwoch, 20. Juni 2007

Die große 30 rückt näher ...

... sollte ich jemanden in meinem SMS-Einladungsverteiler vergessen haben, bitte ich um Nachsicht und um zahlreiches Erscheinen ;-) Ich würde am Freitag gern mit euch ins "Uma Carlson" gehen. Da kann man schön draußen sitzen oder aber auch zu elektronischer Musik abgehen.


Treffen uns einfach ab um neun bei mir - Grüße

Mittwoch, 13. Juni 2007

Mariella`s erster Gerburtstag ...

... oh man, schon wieder ein Jahr älter - also nicht ich, sondern die kleine Mariella. Aber an den Beiden werd ich wohl in den nächsten Jahren sehen, wie schnell die Zeit verfliegt. Es war jedenfalls eine sehr schöne Feier und die Kleinen hatten eine Menge Spass.


Bald haben die beiden den Hof fest im Griff und alles hat sich in einen riesigen Spielplatz verwandelt. Da kann man als Patenonkel auch wieder Ball spielen im Sand buddeln ... ohne das es komisch ausschaut. Naja, für eine Carrera-Bahn ist noch ein bissl bald ...


... aber kann ja bei mir schon mal üben ;-) Mal schauen, ob es bei Ebay was gibt ... und da kann man ja auch nie zeitig genug mit anfangen !


Dienstag, 1. Mai 2007

Mein zweites Patenkind Anton ...

... trotz Erkältung, störte ihn das sinnbildliche "untertauchen" ( ein bissl nass war schon) überhaupt nicht, und so spielte er vergnügt mit beiden Händchen im Taufwasser, während der Pfarrer die Taufe vollzog. Frisch getauft, testet Anton schon mal seinen neuen Porsche :-)


Mariella wird nun bald schon ein Jahr alt und entdeckt jetzt zu Fuss ihre Welt. Der erste Zahn, das erste Leberwurstbrot - jeden Tag was Neues :-)



Auch die Großen können sich plötzlich wieder an Kinderspielzeug freuen. Das Bild zeigt ein Mandala aus Förmchensand ...


Also bis bald, Dietzi

Donnerstag, 26. April 2007

Und wieder der Lärm ...

... nachdem die Bauarbeiten am Nachbarhaus nun endgültig abgeschlossen steht das nächste Übel an. Die komplette Strasse wird saniert und dazu natürlich voll gesperrt. Dann werde ich wohl den gesamten Winter hier durch Matsch laufen dürfen ... naja, was macht man nicht alles mit ...

In zwei Wochen wird Anton getauft. Freu mich schon sehr, mein zweites Patenkind , eine echte Ehre ... Mariella rennt schon fleißig umher (hat ja auch bald ihren ersten Geburtstag) und Anton wird sicher auch bald auf seinen kleinen Füßchen stehen. Ja so schnell vergeht die Zeit - vor einem Jahr war die Junggesellenabschiedsparty und Anett & Barczi sind schon fast ein Jahr verheiratet.


Hab noch ein schönes Bild ...

Montag, 16. April 2007

Urlaubsvideo von Anne ...

... also wie versprochen, hier noch das von Anne produzierte Video. Viel Spass !!!

Sonntag, 15. April 2007

Da isser, der Sommer ...

... zunächst möchte ich aber noch von einer Heldentat berichten. Matthias und ich haben im Bowling Roma jeweils eine Jumbo-Pizza gegessen - ein echtes Wagenrad - laut Karte waren 50 cm Durchmesser ausgewiesen, aber das waren sicher mehr. Hier ein photographischer Eindruck ...

Zu Ostern waren die Los Banditos unter falschem Namen in der "Bücke Dich" zu Saalfeld. Wie immer überzeugten sie mit erstklassigem 70er Jahre Surf-Rock. Viele Grüße an dieser Stelle zu Anja & Greg nach Hof ...


Un noch zwei aktuelle Bilder von meinen Patenkindern. Sollte mein Blog auch in 20 Jahren noch bestehen, können sich die beiden hier wohl aufwachsen sehen - sehr spannend, dieses Internet. Aber nur solange auch jemand was reinschreibt, zum Beispiel einen Komentar ;-)


Wie der Papa, so der Anton ...



In den nächsten Tagen verlinke ich dann auf ein spektakuläres Urlaubsvideo - der aufmerksame Zuschauer wird mich hier in Unterhosen durch Bild laufen sehen. Das hab ich mir schon immer gewünscht, in Unterhose im Internet - Als nächstes möchte ich dann als "Experte" bei RTL-Explosiv interviewt werden

Dienstag, 3. April 2007

Frankfurt (Main) - Musikmesse 2007 ...

... aus dieser Perspektive betrachtet, kann Frankfurt problemlos mit den Metropolen dieser Welt schritthalten. Bei genauerem Hinsehen ist der innere Stadtkern, wie auch in Jena, problemlos zu Fuß zu bewältigen. Ein Hingucker ist die Sky-Line auf jeden Fall.



Nach unser Ankunft und dem Einchecken im Hotel war der restliche Freitag fürs Schoppen geblockt. Das Wetter hat jedenfalls mitgespielt, anstrengend wars aber trotzdem ...




In Vorbereitung auf die Messe war natürlich ein Besuch bei "Musik-Schmidt" unverzichtbar. Die Auswahl und die Beratung sind schier unglaublich. Eigentlich kann man bei Instrumenten von einem Online-Kauf nur abraten. Im Laden wird einem die Gitarre komplett eingestellt und fertig gemacht. Als Leihe wäre man hier verloren.


Neben der obligatorischen Shopping-Tour war die Musikmesse unser eigentliches Ziel. Diese öffnete am Samstag für den geneigten Pöbel sein Tore, nachdem bereits im Vorfeld das Fachpublikum Zutritt hatte. Ich will mir nun unbedingt einen Bass POD® XT von Line6 kaufen und wieder an die Musikschule gehen. Matthias macht an der Gitarre auch schon einen sehr guten Eindruck.


Anschließend sind wir mit einem alten Freund von Matthias noch zu "Harley-Davidson" gefahren. Wirklich cool die Maschinen, aber da muss ich noch ein paar Jahre Karriere machen für.





Also ein sehr schönes Wochenende in Frankfurt - ich werde auf jeden Fall mein altes Hobby wieder aufleben lassen ... Als nächstes habe ich mir eine Tour nach Dresden vorgenommen. Hier war ich tatsächlich noch nie. Dann gibt es auch wieder einen Blog.

Ich wünsch euch allen ein schönes Osterfest.

Bis bald, Dietzi

Samstag, 17. März 2007

FC Carl Zeiss Jena ...

... zusammen mit über 10000 anderen Begeisterten, waren Barczi, Frank, Andre, Michi und ich am 11.03. zum Spiel FC Carl Zeiss Jena gegen den Karlsruher SC. Ärgerlich war die 1:3-Niederlage natürlich schon, aber trotzdem ein schöner Sonntag. Dazu trug natürlich auch das schöne Wetter, das Schnitzel im Kartoffel-Haus und ein leckerer Kaffee in der Rösterei am Markt bei. Nach dem 1:1 Ausgleich durch Zimmermann in der 23. Minute hätte ich ja fast noch an einen Sieg geglaubt, aber der Schiedsrichter Dr. Brych aus München hat alles kaputt gemacht. Generell kamen die Tore zu psychologisch ungünstigen Zeiten und meiner Meinung nach schwamm die Abwehr, war der Ball zu rund und das Tor zu eckig bla bla bla ...




Von der Elbe bis zur Isar
(Melodie: "Clementine")

Immer wieder, immer wieder
Immer wieder FCC
Von der Elbe bis zur Isar
Immer wieder FCC



... und noch ein paar Schnipsel vom After-Show-Programm :-)


Montag, 5. März 2007

Urlaub in Chamonix ...

... mit dem Abstand von einer Woche, nach tausend Emails und unzähligen Telefonaten, wirk die Woche Auszeit vom Alltag schon wieder ganz weit weg. Nötig war es in jedem Fall. Seitdem ich vor einem Jahr mein Diplom abgeschlossen habe und in den Job gestartet bin, war diese Woche die erste ohne Computer, Hektik, Fast-Food ...

Das Photo zeigt Stiebi, Anne und mich während einer Pause auf dem Weg in die französischen Alpen. Kurz vor unserem Ziel mussten wir leider noch wegen Lawinengefahr drei Stunden an einem Pass warten.


Nachdem wir dann unser Gepäck mitten in der Nacht durch 50cm Neuschnee über einen Bergpfad gebuckelt hatten, war der Blick auf die gemütliche Hütte und die tolle Umgebung noch getrübt. Nach einer Mütze voll Schlaf und einer warmen Dusche sah aber alles wieder freundlicher aus. Geschlafen haben wir zu 6 Personen in wirklich kleinen aber zweckmäßigen Zimmerchen. Das Photo zeigt den Gruppenraum der Hütte mit Kamien.



Das Wetter war in dieser Woche sehr durchwachsen, aber nur am Abreisetag wirklich gut. Sonst eher eine Mischung aus Regen und Schnee, je nach Höhenlage. Macht aber nichts - es war ja schließlich kein Strandurlaub.



Direkt am ersten Tag wurde das Material geliehen und Ludwig, unser Ski-Leher (siehe Bild), versuchte die Leute ohne Fahrerfahrung sicher auf die Piste zu bringen. Da hat er sich bei mir ziemlich die Zähne ausgebissen. Meine Ski waren viel zu kurz und ich selbst mangels regelmäßigem Sport viel zu unsicher auf den Brettern, sodass bei einsetzendem Regen die Motivation etwas nachließ. Ludwig hatte wirklich alles gegeben, aber da werde ich im kommenden Jahr wohl nochmals ran müssen.


Anne und Stiebi konnten hier natürlich den teuren Ski-Pass voll nutzen und waren die meiste Zeit auf den weitläufigen Pisten unterwegs. Ich bin nur mal mit der Gondel hochgefahren, um einen Blick über die Gegend zu erhaschen. Aber viel wichtiger als Ski-fahren war für mich eh überhaupt mal wieder raus zu kommen. Das nächste Bild zeigt Anne auf ihrem Board. Die beiden sind mit mir zusammen nochmal den Anfänger-Hügel abgefahren und Stiebi hat mir noch ein paar Dinge gezeigt. Ich fühlte mich dann auch halbwegs sicher auf dem glatten Grund.



Die beiden letzten Bilder hat Stiebi noch am letzten Tag aufgenommen. Endlich zeigte sich auch mal die Sonne und die Bergen tauchten aus den Wolken und Nebelbänken hervor. Ich habe die Zeit genutzt, um nochmal in die Stadt zu fahren, in der Sonne zu sitzen und gemütlich einen Kaffee zu schlürfen.



Weiter will ich gar nicht ins Detail gehen. Gern erinnern werde ich mich an unzählige Skat-Runden, ein unbeschreibliches Klassenfahrt-Feeling und viele wirklich nette Leute. Ein richtiger schicker Urlaub eben.



Also bis bald im StudiVZ, Grüße, Dietzi

Sonntag, 11. Februar 2007

Das Tor zur Welt ...

hier noch die schönsten Bilder von unserem Kurztrip nach Hamburg. Nicht mehr lang kann man man Anne in ihrem Zwischenleben als Praktikantin in der Großstadt erleben. Pünktlich zum Frühjahr ist Sie wieder in Jena und wird feststellen müssen, daß ich an ihrem Fahrrad nur das nötigste repariert habe ;)

Die beiden Bilder zeigen die neue Speicherstadt. Hier werden weniger "Kaffee & Co" umgesetzt als vielmehr "Bits & Bytes" bewegt. Das restaurierte Vietel mach richtig was her.






Nach einem ausgedehnten Stadtrundgang mussten wir auf der Karte feststellen, dass wir nur einen minimalen Bruchteil von Hamburg gesehen haben. Die Stadt ist einfach nur riesig. Nach unserer Tour war das Abendessen nicht nur zum Aufwärmen unbedingt nötig.



Noch schnell die Reeperbahn in Augenschein genommen und dann waren wir richtig geschafft und müde. Da ich selbst immun gegen mein eigenes Schnarchen bin, habe ich geschlafen wie ein Baby.

Montag, 5. Februar 2007

Das Schicksal ist ein Arschloch ...

... ist eine Gruppe, die ich gerade im StudiVZ gefunden habe. Das Internet ist wirklich phantastisch, wenn man den Kontakt zu skurrilen Mitmenschen verloren hat. Von diesem Typ Mensch hat Stefan gerade ein sehr niedliches Exemplar in einem Video gefunden. Also schaut mal rein.



Am Wochenende besuchen Stiebi und meine durchlauchte Wenigkeit Anne im schönen Hamburg. Bisher ist ein Besuch bei McDonalds und "Lola rennt" auf DVD geplant, aber vielleicht fällt uns noch was anderes ein :-) Freu mich schon ...

Hab gerade wieder die "Deftones" für mich entdeckt und sollte schnellstens meine E-Gitarre wieder startklar machen. Bei diesem trüben Wetter wäre das genau richtig um Stress abzubauen. Was will man im Winter auch machen. Kino ist immer ein gute Idee - Apocalypto, Babel, Das Streben nach Glück und SAW3 hab ich zuletzt gesehen.

"SAW3" war echt Splatter, absolut der gruseligste der 3 Teile und wieder mit einer überraschenden Wendung der Geschichte. Ähnlich destruktiv erscheint auch die Geschichte vom Untergang der Maya in "Apocalypto". Ganz am Rande der selbstzerstörerischen Gesellschaft tritt "Christoph Columbus" als prophezeites Zeichen des Untergangs dieser großen Kultur auf. "Babel" fällt für mich in die Kategorie "Künstlerisch wertvoll". Die Anspielung auf das 1. Mosaische Gesetz im 11. Kapitel zeigt die Auswirkung der Verwirrung der Sprachen nach dem "Turmbau zu Babel". Diese biblisches Erzählung handelt von zwischenmenschlicher Distanz und dem Unverständnis Anderen gegenüber. Im Film wird diese Zerrissenheit in vielen kleinen Geschichten dargestellt, welche am Ende doch wieder Ihre Verbindung im großen Ganzen findet. Und zum Schluss noch "Das Streben nach Glück". Eine sehr schöne Geschichte über den schwierigen Weg vom Obdachlosen zum Multi-Millionär. Mit viel Fleiß hat sich der allein erziehende Papa alles selbst erarbeitet, und war immer für seinen Sohnemann da.

Das Schicksal ist eben doch kein Arschloch ...

So, ich geh noch schnell ne Club-Mate schlürfen ;)

Samstag, 20. Januar 2007

Der Frühling ist da ...

Das Bild hat Michi heute vor seinem Haus aufgenommen ...



Als Kinder sind wir um diese Jahreszeit nach der Schule mit dem Schlitten los gezogen. Na mal schauen, was wir in 50 Jahren vom Beginn des Klimawandels berichten können.

MärchenBlog: Der süße Brei ...

Es war einmal ein armes frommes Mädchen, das lebte mit seiner Mutter allein, und sie hatten nichts mehr zu essen. Da ging das Kind hinaus in den Wald, und begegnete ihm da eine alte Frau, die wußte seinen Jammer schon und schenkte ihm ein Töpfchen, zu dem sollt es sagen 'Töpfchen, koche,' so kochte es guten süßen Hirsenbrei, und wenn es sagte 'Töpfchen, steh,' so hörte es wieder auf zu kochen. Das Mädchen brachte den Topf seiner Mutter heim, und nun waren sie ihrer Armut und ihres Hungers ledig und aßen süßen Brei, sooft sie wollten. Auf eine Zeit war das Mädchen ausgegangen, da sprach die Mutter 'Töpfchen, koche,' da kocht es, und sie ißt sich satt; nun will sie, daß das Töpfchen wieder aufhören soll, aber sie weiß das Wort nicht. Also kocht es fort, und der Brei steigt über den Rand hinaus und kocht immerzu, die Küche und das ganze Haus voll, und das zweite Haus und dann die Straße, als wollts die ganze Welt satt machen, und ist die größte Not, und kein Mensch weiß sich da zu helfen. Endlich, wie nur noch ein einziges Haus übrig ist, da kommt das Kind heim, und spricht nur 'Töpfchen, steh,' da steht es und hört auf zu kochen; und wer wieder in die Stadt wollte, der mußte sich durchessen.

(Die Gebrüder Grimm)

Mittwoch, 17. Januar 2007

Mahlzeit ...

an dieser Stelle möchte ich noch kurz die "AG Kochen & Backen" meines Bruders vorstellen. Neben den ständigen Mitgliedern Michi, Bunny und Georg, durfte auch ich in er vergangenen Woche als Gast-Esser teilnehmen. Michi zauberte einen sehr leckeren Wildschweinbraten, dazu Klöße und Rotkraut.


Also wirklich Hut ab. Morgen bin ich bei Stiebi zum Essen. Es gibt Polenta - bin wie immer sehr gespannt. Hier werd ich mir noch ein passendes Dessert einfallen lassen.

Mittwoch, 3. Januar 2007

Und den Bauchnabel zur Wirbelsäule ...

... ich war heute zum 1. Pilateskurs und es ist mir wirklich gut bekommen. Mir wurde ja schon viel berichtet von beängstigenden Verrenkungen. Aber es war wirklich schön gemacht. Meine Verspannungen sind erstmal behoben. Das ich ich eh schon immer meine Hände bei durchgesteckten Beinen auf den Boden legen konnte, kam mir heute sehr zugute.

Heute Abend spielt noch eine lustige Kapelle im Kassa auf. Monkey Maffia & Ilja Gabler laden musikalisch zur "Schönen Freiheit" - wohl bekomms!