Donnerstag, 29. Dezember 2005

Dietzi's Weihnachtsimpressionen ...

Vorfreude ist etwas ganz besonderes !! So freue ich mich z.B. auf Schokoladenweihnachtsmänner, Glühwein und  Gänsebraten zum Weihnachtsfest 2006. Bis dahin verbitte ich mir aber jegliche Anspielung. Oder anders gesagt: ich bin satt !

Alles begann am Heiligen Abend mit einem 5-Gänge Menü, welches mein Bruder und ich für unsere Lieben zubereitet haben. Die erste Vorspeise, Krabben in Chili mariniert auf Feld- und Kopfsalat mit Balsamicodressing, war hier noch harmlos. Nach der zweiten Vorspeise, Spaghetti Pesto (grün), stellte sich ein erstes Sättigungsgefühl ein. Nach kurzer Verdauung dann der erste kulinarische Exkurs mit in italienischen Speck gehülltem Schweine- und Hühnchenfleich in einer Currysoße an Bandnudeln und Zucchiniröllchen mit einer Kapern-Ricottafüllung. Das Rezept für die Nachspeise, einem Waldbeerenfool, findet man bereits auf meiner Homepage. Abgerundet wurde das ganze durch Schweizer Nougatpralinien, welche Micha als Dank für seien Weihnachtsmanneinsatz am Nachmittag bekam. An den Folgetagen wurde ich nicht minder schwer durch Omas Küche mit Gänsebraten, Rotkohl und Klößen verwöhnt.

Ein echter Ausgleich war hier der alljährliche Besuch der Szenekneipe Bücke Dich in Saalfeld am 1. Feiertag. Leider spielten die Los Banditos erst am 2. Feiertag, aber das Konzert von Honeytoast/Valve im Rosenkeller war mir an dieser Stelle wichtiger, zumal ich die Bandits bereits in der Vorwoche im Kassa erlebt habe. Nach 48 Stunden Tinitus würde ich das Konzert als HIGHLIGHT der gehobenen Mittelklasse einordnen. Das neue Album wird phantastisch, aber es waren alle noch etwas träge vom Weihnachtsessen und die Band anscheinend schwerhörig durch 10jährige Bühnenarbeit.

Am 2. Feiertag war ich auch mal wieder Schlitten fahren. Zusammen mit Greg&Anja stürzten wir uns die bis dahin nur leicht beschneiten Wickersdorfer  Olympiahügel hinab. Seit dem schneit es, sogar in Jena, ohne unterlass. Das nutzten wir gleich um mit unserem Leihkind Krümel sowie Katrin und Leon einen Winterspaziergang zu machen. Und ich habe mal wieder Risiko gespielt. Also ich meine das Brettspiel. Das ist wirklich Klasse. Spannend bis zum Schluss.

Vorhin habe ich meine erste handgeschöpfte Kreation aus der Schokoladenmanufaktur ZOTTER probieren dürfen. Für den Beginn habe ich mir die Sorte Kaffee-Senf in Zartbitter schmecken lassen. Ich bin sehr zufrieden. Ähnlich einer Mokka-Creme hat die Füllung dieser Schokolade eine zarte Note von Senföl. Aber die kräftige Schokolade behält die Oberhand im Arrangement der Zutaten. Eine gekonnte Mischung eben! Da freue ich mich bereits auf weitere Sessions im neuen Kaffeehaus am Markt Nr. 11.

Allen die sich jetzt fragen, wann ich eigentlich Diplom schreibe kann ich versichern: JA, ich bin noch dabei !!! Bei Musik von den Klazz Brothers sitze ich gerade (3 AM) und blogge noch ein bissl. Das hat was wirklich beruhigendes  - die ersten drei Kapitel sind jedenfalls eingereicht. Fehlen noch mal drei. Naja, es hat im Vorfeld ja auch niemand ein Vergnügen in Aussicht gestellt. Noch 4 Wochen und ich habe es geschafft.

Ich werde die Tage noch Bilder zu diesem Eintrag ergänzen - also dran bleiben !!! Vor allem von dem Lebkuchenhäuschen, welches mir mein kleiner Bruder mit ganz viel Liebe zu Weihnachten buk. Ein echtes Kunstwerk, dessen Geruch immer Iß Mich schreit.

Ich wünsche euch allen einen Guten Rutsch und viel Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr.

Gegrüßt, Dietzi.

Sonntag, 4. Dezember 2005

Advent, Advent ...

Bevor ich heute Abend noch ein neues Kapitel meiner Diplomarbeit anfange, noch schnell eine paar Zeilen bloggen ...

Mein Weihnachtsbaum steht !!! Manche finden es ja albern so früh Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen, aber das hält mich nicht ab. Das Licht wirkt irgendwie beruhigend. Genauso wie Plätzchen backen.



Diese Exemplare sind auch wirklich gut gelungen, leider hatten sich die Schokoplätzchen sperrig und verliefen im Ofen zu einer merkwürdig öligen Masse. Egal ...

Am Donnerstag, 15.12.05 ab 19.00, findet an der FH wieder ein Open-Air-Kino statt. Dieses Jahr kann der Film noch abgestimmt werden. Traditionell ist es ja "Das Leben des Brian" und das wäre auch mein Favorit. Hoffentlich sind die anderen Besucher auch dieser Meinung. Im Nachgang spielt noch eine Band. Bin schon gespannt

Am Freitag sind dann die Los Banditos im Kassa! Das ist für mich trotz Diplom ein muss. Da geh ich natürlich hin.

So, reicht mir für heute - bis die Tage
Dietzi

Dienstag, 22. November 2005

Das neue Kabinett ...

... sozusagen als politischer ZwischenBlog hier die neuen Minister in der Übersicht. Angela Merkel hat übrigens die Domain Bundeskanzlerin.de bekommen :-)

  1. Franz Müntefering (SPD) Vizekanzler und Bundesminister für Arbeit und Soziales

  2. Frank-Walter Steinmeier (SPD) Bundesminister des Auswärtigen

  3. Wolfgang Schäuble (CDU) Bundesminister des Innern

  4. Brigitte Zypries (SPD) Bundesministerin der Justiz

  5. Peer Steinbrück (SPD) Bundesminister der Finanzen

  6. Michael Glos (CSU) Bundesminister für Wirtschaft und Technologie

  7. Horst Seehofer (CSU) Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

  8. Franz Josef Jung (CDU) Bundesminister der Verteidigung

  9. Ursula von der Leyen (CDU) Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

  10. Ulla Schmidt (SPD) Bundesministerin für Gesundheit

  11. Wolfgang Tiefensee (SPD) Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

  12. Sigmar Gabriel (SPD) Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

  13. Annette Schavan (CDU) Bundesministerin für Bildung und Forschung

  14. Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

  15. Thomas de Maizière (CDU) Bundesminister für besondere Aufgaben (Chef des Bundeskanzleramtes)

Samstag, 19. November 2005

Ein Dunkelroter Vertrag ...

... scheint dieses schwarz-rote Zweckbündnis zu sein. Auf etwas über hundert Seiten durfte, so scheint es, jede der Parteien mit der Zwischenablage Teile ihres Wahlprogramms einfügen. Die einzige wirkliche Reform ist die Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre. Ansonsten nur Zahlenspielereien und ein optimistisches in die Zukunft sehen. So auch schon die Überschrift:

Gemeinsam für Deutschland -
mit Mut und Menschlichkeit

Die Mehrwertsteuererhöhung wird auf 19 % erhöht. Natürlich nur da, wo es sozial verträglich ist. Seltsam das im Wahlkampf sogar die CDU nur 18 % gefordert hatte. Die Rentenbeiträge steigen und es stellt sich die Frage, an welcher Stelle die Staatsquote denn nun gesenkt wird ? Obendrauf werden noch Leistungen wie Pendlerpauschale oder Eigenheimzulage gestrichen. Das finde ich zwar richtig, aber im Gegenzug sollte man doch spürbare Entlastungen, z.B. bei der Einkommenssteuer, erwarten können . Ich erwarte mir jedenfalls nicht mehr viel von der großen Koalition.

Matthias Platzeck ist neuer Vorsitzender der SPD. Seine Wahlrede war wirklich gut. Wenn er mal Kanzlerkandidat wird und seine Linie von der Partei getragen wird, wird er mit Sicherheit das Rennen machen. Ein bloßer Verweis auf die Ansätze und Ideen Finnlands reicht hier aber nicht ! Er hat ja noch ein bißchen Zeit sich zu profilieren.

So genug über die Politik aufgeregt ? nächstes Thema: KERSTIN WIRD MAMA !!! Nachdem es nun eh jeder weiß, kann ich aus an dieser Stelle in die Welt hinaus schreien. Am 8. Juni 2006 soll es wohl soweit sein. Kerstin und Sven werden Eltern. Also noch mal alles Gute !!! Das wird bestimmt spannend.

Und ich habe eine weiter Schokolade probiert. Zartbitter mit rotem Pfeffer. Die war aber nicht so lecker. Eher zu herb und durch den Pfeffer kam ein säuerlicher Beigeschmack durch. Bei Gelegenheit wird ich mal was von der Schokoladenmanufaktur Zotter bestellen.

So, jetzt aber schnell wieder an die Diplomarbeit, damit vor dem Mittagessen noch ein paar Zeilen entstehen. Bin gerade am Kapitel 2.2.2 , also noch einiges zu tun bis zum Fazit im Kapitel 8. Hoffentlich wird mich die Vorweihnachtszeit nicht zu sehr ablenken.

Also denn bis bald

Grüße, Dietzi

Montag, 7. November 2005

Erfurter IKEA und Schokonews ...

Erfurt ist seit kurzem um eine Attraktion reicher. IKEA eröffnete eine Filiale und so muss ich als Jenaer für Billy & Co. nicht mehr nach Leipzig reisen. An sich ist die Ausstattung meines Zimmers komplett, trotzdem musste ich mir natürlich eine Meinung zu diesem Konsumtempel verschaffen und obwohl ich nichts kaufen wollte, habe ich doch 30 Euro für Kleiderbügel, Kerzen, eine Regallampe ... gelassen. Im Vergleich zu Leipzig ist dieser IKEA schicker eingerichtet, übersichtlicher gestaltet und an diesem Dienstagnachmittag auch verhältnismäßig wenig überlaufen. Gern erinnere ich mich auch an die Einkaufstouren zu den Gründungen meiner WGs. Zwei Betten, Kleinkram, Stiebi und ich in einem Twingo ... unglaublich.



Seit nunmehr einer Woche plagt mich die "Weltraumgrippe" !!! Obwohl ich mich, vorsorglich wie ich bin, habe impfen lassen, plagen mich eine verstopfte Nase, leichter Husten, Kopf- & Gliederschmerzen ... da macht das Diplomschreiben richtig Spaß. Ich brauche dringend eine studentische Hilfskraft, welche mir diesbezüglich gelegentlich in den Arsch tritt. Das Fernsehen hab ich mir erfolgreich abgewöhnt, den Bierkonsum auf ein Minimum reduziert - trotzdem muss mich erst noch eine zeitbedingte Panik im Genick packen. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum so viele Arbeiten im letzten Moment entstehen. Hat man sich erstmal ausgiebig mit dem Thema auseinander gesetzt fehlt einem der Anreiz dies im Nachgang schriftlich zusammen zu fassen. Aber das kommt sicher noch ...

Die Schokolade mit Kräutern der Provence war leider kurzfristig vergriffen, da halte ich euch aber auf dem Laufenden. Meine Community versorgt mich hier mit den letzten Neuigkeiten und so kann ich heute verkünden, dass es KIT KAT Ltd. Edition Peanut Butter jetzt bei Ebay zu ersteigern gibt. Außerdem wurde, laut Peter alias "Vielex" ein Spezialgeschäft für Schokoladenkreationen in Erfurt an der Krämerbrücke eröffnet. Endlich mal kein Pralinenladen, sondern ein Fachgeschäft für Schokoladen aller Art.

Das ist auch gleich die Überleitung zu meiner Filmkritik. "Charly und die Schokoladenfabrik" hab ich mir mit Anne angeschaut. Johnny Depp spielt den verdrehten Schokoladenfabrikbesitzer Willy Wonka mit Kindheitstrauma. Kindgerecht wird hier vermittelt dass falscher Ehrgeiz, Arroganz und Überheblichkeit etc. sich im Leben nicht auszahlen und zum Schluss immer die Gutmütigen und Bescheidenen gewinnen. Was würde wohl mein kleiner Bruder (Soz.päd. in spe) dazu sagen?!? Eben eine Kinderbuchverfilmung, aber sehr schön gemacht. Zu einer ganz anderen Sorte Film gehört "Balzac und die kleine chinesische Schneiderin". Als echter, wie ich immer sage, Autorenfilm treten maßlose Effekte und dramatische Spannungskurven zugunsten von tiefsinnigen und kritischen Dialogen in den Hintergrund. Erzählt wird die Geschichte von zwei chinesischen Intellektuellen welche in den 70er Jahren als Umerziehungsmaßnahme zur Land- und Bergwerksarbeit verurteilt wurden. Tief in den Bergen Chinas finden sich die beiden in einer neuen Welt. Die einzige Abwechslung sind ein paar verbotene westliche Bücher, welche die beiden mit der Tochter des Schneidermeisters verbindet ... absolut sehenswert!!!

Soviel erstmal für heute

Viele Grüße
Dietzi

Sonntag, 30. Oktober 2005

Schokolade Dill & grüner Pfeffer ...

Die Globalisierung ist den Kommentaren nach das beliebteste Thema in meinem Blog, gleich gefolgt von Schokoladen-Expertisen. Hier habe ich kürzlich auch eine ganz neue Entdeckung gemacht: Weiße Schokolade mit Dill und grünem Pfeffer. Zartschmelzende weiße Schokolade, eine dezente Pfeffernote, den Dill schmeckt man schon kräftiger heraus ... insgesamt aber ein echtes Geschmackserlebnis. Nächste Woche hole ich mir noch Zartbitter mit Kräutern der Provence.

Meine Diplomarbeit ist jetzt offiziell angemeldet. Jetzt muss ich noch schnell ein paar Gedanken zu Papier bringen und dann ist aber endgültig Schluss. Na ehrlich gesagt wird es wohl noch ein bisschen dauern - ich kann mir nicht vorstellen wie andere das ganze in 2 Wochen abhandeln ... Anschließend noch eine kurze Bewerbungstournee und ich hoffe, dass ich meine Berufung finde.

Am Dienstag besuche ich den neuen IKEA in Erfurt. Der soll ja doppelt so groß sein wie der in Leipzig. Ich werd mal ein paar Bilder schießen...

Müntefering und Stoiber haben schon keine Lust bei einer großen Koalition konstruktiv mitzuwirken. Das kann ja nichts werden - von wegen Regierungsauftrag des Volkes ... diese Kompromisslösung hat keiner gewollt. Ich bin daher schon mal für Neuwahlen! Obwohl ohne Stoiber kann man bestimmt gleich ganz anders verhandeln. Wenn die SPD nur selbst nicht in der Krise wäre. Oder noch mal über Jamaika nachdenken?

So, genug gebloggt für heute!

Bis bald
Dietzi    

Montag, 17. Oktober 2005

Nur mal so ...

Das neue Kabinett ist nun endlich vollständig. Das finde ich toll. Die Koalitionsfrage ist noch nicht geklärt und trotzdem sind die Ämter schon vergeben. Jetzt werden erst einmal inhaltliche Fragen, sozusagen die Weiterentwicklungen der Wahlversprechen, geklärt. Das geht ja gut los mit der Großen Koalition. Frau Merkel wird jedenfalls die erste Kanzlerin Deutschlands, die Miss Germany oder wie die TAZ schrieb: "Es ist ein Mädchen!" Die Tagesschau hat kurz ein paar Daten zu den Regierungsmitgliedern zusammen gestellt, wenn's denn dabei bleibt. Außerdem sollen die Autobahnen verkauft werden. Erst von Steuergeldern bezahlt und dann mit einer Maut versehen. Wäre es nicht der Staat, man könnte fast einen Betrug vermuten. Der Absolventenball am Samstag war zwar sehr schön, ein bisschen kurz für das Geld, aber schön um mal den Anzug wieder zu tragen. Um Mitternacht wurde ausgekehrt, wer noch nicht freiwillig gegangen war. Der Sonntag reichte gerade um sich wieder zu erholen. Frank hatte heute seinen ersten Arbeitstag - also noch mal alles Gute und viel Erfolg ...



Ich kann wieder einen Kinofilm empfehlen: SIN CITY ... der Film beruht auf einem Comic und handelt von dem alten Spiel von Gut gegen Böse. Dank Quentin Tarantino sind jedoch auch die Guten extrem brutal. Ein nettes Gemetzel. Alle, die Kill Bill gut fanden, werden den Film lieben. Bei diesem schönen Herbstwetter hab ich mit dem Fahrrad wieder eine neue Ecke in Jena entdeckt: Kunitz, ein kleinster Ort am Rande der Stadt im Nord-Osten gelegen. Ein netter älterer Herr hat mir noch ein Bier verkauft und das ist natürlich besonders symphatisch. Ein schönes Ausflugsziel.



Kennt ihr schon "Das Vierte" ? Ein neuer Fernsehsender, auf dem zweimal täglich Knight-Rider läuft :-) Und der IKEA in Erfurt hat eröffnet. Da schau ich bestimmt vorbei und werd mal mit dem in Leipzig vergleichen. Dei offizielle Eröffnung ist dann am Mittwoch. Prof. Stephen Hawking ist gerade bei Beckmann. Für sein Krankheit ist er ja bereits doppelt so alt wie zu erwarten wäre. Daß der noch keinen Nobel-Preis bekommen hat ...

Also bis bald
Grüße, Dietzi

Montag, 10. Oktober 2005

Angela Merkel wird Kanzlerin ...

... das ist mit Sicherheit nicht jedem Recht, aber ich hab nichts gegen die Frau Merkel. Obwohl der Herr Schröder im Fernsehen sympathischer erschien fand ich ihn wenig authentisch, sehr oberflächlig und zu selbstsicher. Die Frau Merkel hat jedes bisschen Aufmerksamkeit erkämpft, sie hat Durchsetzungskraft und wirkt trotzdem bescheiden und zurückhaltend. Das finde ich sehr angenehm. Ich mag Aufschneider nicht so besonders.


Der Herr Schröder hat ja auch ein Töchterchen - an seiner Stelle würde ich aufhören und die Zeit mit der Familie genießen. Ausgesorgt hat er ja allemal. Viel bewegt hat er sicher und wird als Reformer in schwierigen Zeiten in die Geschichte eingehen - leider konnte er seine Partei nicht mitziehen.

Und wer es noch nicht wußte: Mit einer Arbeit zur Berechnung von Geschwindigkeitskonstanten von Reaktionen einfacher Kohlenwasserstoffe promovierte Frau Merkel 1986 zum Dr. rer. nat. auf dem Gebiet der Quantenchemie. Von wegen die bringt das nicht.

Langsam kann ich mich auch mit einer Großen Koalition anfreunden. Die Fronten wirkten wohl nur durch den Wahlkampf so verhärtet - zusammen kann man jetzt die Probleme angehen ohne sich immer wieder gegenseitig zu blockieren. Alles klingt nach einem langersehnten Neuanfang.

Gleich mal die neuen Minister nach derzeitigen Stand rausgesucht ... aus der SPD kommen die Minister für:


Außen: Peter Struck
Finanzen
: Peer Steinbrück
Arbeit und Soziale Sicherung:
Franz Müntefering oder Hubertus Schmoldt
Justiz:
Brigitte Zypries
Gesundheit:
Ulla Schmidt
Verkehr, Bau und Wohnungswesen:
Frank-Walter Steinmeier.
Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit: eventl. Michael Müller

Die CDU stellt die Minister für:

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung:
Heidemarie Wieczorek-Zeul
Kanzleramtsminister:
Norbert Röttgen
Wirtschaft und Technologie (mit Europa-Kompetenzen):
Edmund Stoiber
Innen:
Wolfgang Schäuble oder Günther Beckstein
Bildung und Forschung: Annette Schavan
Verteidigung: Schäuble oder Michael Glos
Familie, Senioren, Frauen und Jugend:
Ursula von der Leyen
Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft:
Horst Seehofer

Der bisherige Vize Norbert Lammert (CDU) soll nach Angaben aus Unions-Kreisen Bundestagspräsident werden. Wenn sich hier noch was ändert schreib ich es in einen Kommentar ...

Meinhard Miegel, mein Lieblings-Gesellschaftswissenschaftler neben dem Herrn Rührupp, war gestern bei Sabiene Christiansen. Als Mensch der weiß wovon er spricht musste er sich von Politikern, die nur im festen Glauben sind, ganz schön was anhören. Typisch ! "Wir müssen nur an uns glauben und alles wird gut !!!" So langsam sollte es auch der letzte Staatsdiener begriffen haben dass beide Parteien bei den Reformen an einem Strang ziehen müssen. Zugegeben, man sollte hier nicht SCHWARZ mahlen und von einer "maroden Gesellschaft" sprechen - in anderen europ. Ländern sieht es, trotz gegenteiliger Berichterstattung, nämlich nicht besser aus als bei uns - aber eine rosaROTE Brille verschleiert doch einen ernsthaften Blick auf die Lage. Es wird kein bemerkenswertes Wirtschaftswachstum in Europa mehr geben. Das hatten wir 300 Jahre lang. Nun machen sich andere Teile der Welt auf das Wohlstandsgefälle abzutragen. Auch wenn uns das einen Teil unseres Wohlstandes kosten wird, ist das die Grundlage für mehr globale Gerechtigkeit. Hungern muss deshalb bei uns niemand. Aber dass was wir haben, muss gerecht und sinnvoll verteilt werden. Und zwar nicht an den Staat , sondern an wirklich Bedürftige...

... ich schwafel schon wieder :-)

Schreibt mal einen Kommentar zur neuen Regierung - das würde mich brennend interessieren.

Viele Grüße in die weite Welt


Der Dietzi





Sonntag, 9. Oktober 2005

Herbst in Jena ...

... und da kann von Schmuddelwetter nicht die Rede sein. Bei strahlendem Sonnenschein hat es endlich geklappt und wir sind über den Landgrafen zum Napoleon-Stein gewandert. Natürlich mit großem Picknick. Es gab selbst gebackenes Brot, Muffins, Kuchen ... Anschließend konnte man zu einem Bier in der Papiermühle nicht nein sagen :-)

Und: Angela Merkel wird Kanzlerin - dazu schreib ich noch was wenn das Ministerium steht. Heute Abend findet zum 2. Mal die Jazz-Session im Grünowski statt. Bin schon gespannt.

Hier noch ein paar Bilder ...






Samstag, 8. Oktober 2005

Kunst und Kommerz ...

... gerade komme ich von meiner ersten Kunstauktion. Im Jenaer Planetarium konnte der geneigte Kunstliebhaber zu Preisen von 80,- bis 3000,- Euro Orginalwerke von vor allem regionalen Künstlern erstehen. Leider fehlte mir das nötige Kleingeld und so blieb es bei einem Kaffee und eine Zigarette danach. In jedem Fall aber eine interessante Erfahrung. Sollte ich einst zu Millionen kommen werde ich sicher auch noch zum Kunstliebhaber.

Nach meiner "Organisatorischen Woche" bleiben mir nun noch 3 Monate für meine Diplomarbeit. Wie ich für den nötigen Ausgleich sorge hab ich mir schon überlegt, die Finanzierung ist gesichert - einzig die Motivation muss ich nochmals steigern. Aber ich bin sicher diese letzte Hürde auch noch zu bewälltigen. Um dies zum Ausdruck zu bringen gehe ich am nächsten Samstag schon mal zum Absolventenball. Nach einem Gläschen Sekt heißt es dann den Eintritt am Buffet lohenswert zu machen um dann voll gesättigt eine Walzerrunde zu drehen. Man soll sich ja nicht zu sicher sein mit dem vorab feiern, aber vielleicht kann man noch die eine oder andere Erfahrung austauschen, und das eben lieber vorher als danach aus eigender Erfahrung klug zu werden. Es ist ja schließlich meine erste Diplomarbeit :-) .

Noch eine schnelle Kinokritik zu "Wächter der Nacht": Merkwürdig...


Danke und bis zum nächsten Blog

Dietzi

Montag, 3. Oktober 2005

15 Jahre Deutsche Einheit ...

... für mich jedenfalls ein Grund zu feiern. Wie auch in den vergangenen Jahren hatte Barczi ein riesiges Feuer aufgetürmt, Unmengen von Kesselgulasch gekocht und seinen Kirmesgewinn (Bierfass) angezapft. Das war wohl wieder die letzt Party im Freien. Es wird schon wieder früh dunkel und jetzt heißt es wieder ein halbes Jahr warm anziehen.

Am nächsten Tag habe ich mir im Kino die Romanverfilmung "Die weiße Massai" angesehen. Ein wirklich gut gemachter Film, auch wenn einige Passagen im Vergleich zum Buch wohl abgeändert wurden. Künstlerische Freiheit eben, aber klasse Musik und die traumhaften Landschaften Kenia's lassen dies sicher vergessen - eine wahre Geschichte über Liebe und Eifersucht in einer fremden Welt.

Session im Grünowski...

... am 10.10.05 bietet das Grünowski wieder Jazz vom Feinsten. Stiebi hat sich die letzte Session angehört und war begeistert. Also unbedingt anschauen ... Ebenso zu empfehlen ist das "FlowerPower", eine neue Inn-Kneipe am JenaerMarkt im den Räumen des ehemaligen "UneX NaniNani". Ein DJ's spielt hier das Beste der 70er und 80er. Bei netter Athmosphäre kann man sich hier nett unterhalten oder im Keller zur Musik das Tanzbein schwingen. Es tut sich was in Jena :-).

Heute ist mein erster Tag im Diplom nach dem Praktikum. Es ist ja mein erstes Diplom und ich hoffe alles Notwendige gesammelt, erforscht und analysiert zu haben. In dieser Woche erledige ich noch Organisatorisches. Grippeimpfung und Zimmerputz sind bereits erledigt ... Fehlt nur noch die Arbeit an sich ...

Und zum Schluss noch ein bissl Politik, das passt ja auch gut zum Tag der deutschen Einheit ... viele Fragen sich jetzt wie es weitergeht mit der Koalitionsfindung und vor allem, wenn keine Koalition gefunden wird. Welche Fristen laufen dann ? Hier hat die Tagesschau einen Artikel veröffentlicht. Also mal reinschauen ...

Viele Grüße

Dietzi

Montag, 26. September 2005

Meine geliebten Schuhe ...

... manche Dinge vermisst man erst, wenn sie nicht mehr da sind. So erging es mir mit meinen Schuhen, welche mir am vergangen Dienstag in meinem Fitneßcenter des Vertrauens gemoppst wurden. Gerade bekahm ich jedoch die Meldung, sie seien wieder aufgetaucht. Da freu ich mich sehr.



Am Samstag war ich mit Anne und Jan zum Ska im Kassa. Nachdem wir eine Flasche Korn geleert hatten tanzten mein Füße von allein. Ein sehr schöner Abend mit dem "Moon Invaders". Auf dem Heimweg traf ich noch meinen Michael und wir tranken ein gepflegtes Pils im Alster.

Zum ökumenischen Gottesdienst am Johannistor kahm ich natürlich zu spät. Glücklicherweise hatte mich Stefan noch geweckt ... Das Abendmahl bestand aus Brot und Trauben, umrahmt von einem schönen Kulturprogramm wurde vor allem den Kleinen viel geboten.

An Sonsten war das Wochenende angenehm ruhig. Ich war Stefan zum Sport, das war kein Pfefferlecken und wir haben uns nichts geschenkt .
Außerdem hatte Jana einen köstlichen Kuchen gebacken - bei herrlichem Wetter saßen wir im Prinzessinen-Park und hatten ein sehr gemütliches Picknick. Da vermißt man richtig einen eigenen Garten zum Entspannen.

Den Film Constantin kann ich sehr empfehlen. Es geht um das alte Spiel Gott gegen den Teufel, Gut gegen Böse ... also unbedingt mal ausleihen... Am Ende der Woche ist mein Praktikum schon wieder beendet. Dann heißt es möglichst schnell einen qualifizierten Text zu verfassen, mir einen Job zu suchen und 30 Jahre zu buckeln - so, oder so ähnlich... kennt jemand ein gutes Tool zum Erstellen von Abbildungen? Powerpoint ist eigentlich ganz schön arm.

Ich werd mal versuchen alle meine Freunde in meinem Blog vorzustellen. Vielleicht jeweils mit einem Bild und einem Fragen-Katalog (Schuhgröße, Lieblings-Schokoriegel, Ich kenne Dietzi seit/von ... ). Da könnte man fast schon einen eigenen Blog zu eröffnen oder einen Online-Fragebogen selbst entwickeln ... na mal sehen ...

So, ich mach jetzt auch Feierabend

Grüße
Dietzi

Montag, 19. September 2005

Nach der Wahl ist vor der Wahl ...

unser Kanzler Gerhard Schröder hat es wirklich nicht leicht mit seinen Anhängern. Erst verliert er ein Bundesland nach dem anderen an die Opposition und dann auch noch das Vertrauen der eigenen Fraktion im Bundestag. Und das nur wegen steigender Arbeitslosigkeit, Reformstau oder einem Skandal um den Koalitionspartner. Doch zum Glück ist das Gesellschafts- und das Mediengedächtnis ein Kurzzeitgedächtnis. Ein Lächeln und einen kurzen Personalwahlkampf später schwimmt er schon wieder ganz oben auf der Welle. Plötzlich verstummen alle Rufe nach Abschaffung von Hartz4. Das sind nämlich wichtige Reformschritte des Kanzlers. Und nach der Neo-Liberalismus-Schelte der neuen Intelligenz-Linken hat man eigenen Reformen den Rotstift angedroht. Der CDU unterstellt man Kriegshetze, da diese sich auf UN-Mandate ausrichten wollte. Rot-Grün als Verantwortliche für die ersten Truppen seit dem zweiten Weltkrieg in Serbien, Afghanistan oder in Afrika bleiben bei dieser Diskussion außen vor.

Wichtig ist dem deutschen Bieder-Bürger dass sich jemand um sein soziales Gewissen kümmert, welches er selbst gerade nicht finden kann - und das bloß alles so bleibt wie es ist, nur irgendwie besser und fröhlicher. Das verspricht unser Kanzler - Er lebe hoch !!!


Wer hier von nötigen Einschnitten redet, von strukturellen Veränderungen kann ja nichts weiter im Sinn haben als das gemütliche soziale Netz durch missachtende soziale Kälte zu ersetzen. Das ist gemein. Die Schweine. Jobs kommen nämlich ganz automatisch durch Wirtschaftswachstum. Man muss da nur irgendwie die Wirtschaftspolitik so in den Wind stellen, dass sie von internationalem Wachstum gepackt und im Sauseschritt davon getragen wird. Kommt man dann trotzdem nicht so recht in Fahrt liegt das an TerroristInnenen in Hochhäusern oder Schulen, an der blöden Computerindustrie oder generell an diffusen weltweiten Strukturproblemen, verursacht durch einen Trend den nun wirklich niemand vorher gesehen hat: Globalisierung !!! Das ist wahrscheinlich was böses, also Vorsicht. In einem zweiten Schritt erhöht man dann die Tariflöhne solange bis die Binnennachfrage steigt. Das hat nach dem zweiten Weltkrieg auch schon geholfen.


Die Süddeutsche hat eine kurze HartzIV-Streichliste zusammengetragen, das sind die Reformen zur Entlastung der Staatsfinanzen. Trotzdem ist es der Regierung in den letzten Jahren gelungen satte 48 Steuern zu erhöhen - ich wußte nichtmal daß es überhaupt so viele gibt - und obendrauf nochmal die Staatsverschuldung zu erhöhen.

Egal, beide Kandidaten haben ja den Auftrag der Wähler zur Bildung einer Regierung erhalten, so jedenfalls nach eigenen Aussagen. Da 90% der möglichen Koalitionen im Vorfeld ausgeschlossen wurden bleibt ja nur noch Schwarz-Gelb-Grün ("Jamaika-Koalition"), LinksPartei-Gelb-Grün als Minderheitsregierung oder ein Militärputsch. Bin schon ganz gespannt.

Der Georg Milbradt spricht in der Süddeutschen schon von Mutlosigkeit als Grund für das Wahldebakel. Gysi findet das ganz lustig - wie er sich vorgenommen hatte wurde der Bundestag kräftig durcheinnander gewirbelt. Die Linkspartei und die FDP kommen als Sieger der Wahlen hervor. Sozusagen die beiden demokratischen Extreme. Die Tendenz zur Mitte scheint durchbrochen oder gar die Gesellschaft gespalten? Flucht nach vorn oder Schritt zurück? Die großen Parteien haben keine Vorschläge um die Probleme der Wirtschaft zu lösen und gleichzeitig den Menschen ein Gefühl von Sicherheit zu geben. Wer auch immer Kanzler wird steht vor der Schwierigen Aufgabe dem Bürger mitzuteilen, daß er sich fortan besser um sich selbst kümmert. Der Staat wird sich wie jedes große Unternehmen vermehrt auf seine Kernaufgaben konzentrieren, den Schrumpfenden Haushalten werden mehr und mehr soziale Leistungen zum Opfer fallen. Keine der Parteien kann sich dem entziehen, auch wenn Gregor Gysi das von seiner Partei meint.


Wenigstens war es ein schöner Wahlsonntag. Bei schönstem Sonnenschein war ich in meinem Lieblingsjacket zur Stimmenabgabe und nach einem Mittagsschlaf noch mit Rese einen Kaffee trinken in der Stadt. Das war schön. Sogesehen hab ich nichts gegen Neuwahlen, am besten nach meinem Diplom im Frühjahr, wenn die Sonne wieder scheint.

Am Abend hat unser Kanzler dann noch die Medien gescholten (--> klick). Der sollte mal nicht vergessen wo er ohne ein Fernseh-Duell gelandet wäre. Vielleicht war er auch nur ein bissl kaputt. Die Frau Merkel sah auch müde aus.

Am Samstag feierte mein kleiner Michael seinen 25. Geburtstag. Eine sehr schöne Party mit vielen Freunden. Sobald ich die Bilder habe werde ich hier noch ein paar veröffentlichen.

Ihr könnt ja einen Comment schreiben, wenn euch noch eine Regierungskoalition einfällt :-)

Bis bald
Dietzi

Dienstag, 13. September 2005

KitKat Erdnussbutter (Ltd. Edition) ...

Ich hatte eine Prophezeihung - gestern noch versteckt im scheuen Automaten auf Ebene 4 - offenbarte sich mir heute der unglaubliche Geschmack von KitKat Erdnußbutter (Limited Edition).




Ein lockerer Keks, Karamel, cremige Erdnußbutter umhüllt von einer dicken Schicht Schokolade. Einfach ein Traum, das vollendete Lebenswerk eines Food-Designers. Verständlich, das dieses Meisterwerk ganz bewußt nicht kommerziell in den Medien platziert wird, die Nachfrage könnte kaum bewälltigt werden. Den Vergleich mit einem Mars-Mandel braucht dieser Schoko-Riegel jedenfalls nicht zu scheuen.

Die Internet-Gemeinde sucht sogar schon Vergleiche zum "WunderBar"-Riegel, dem ersten gentechnisch verändertem Lebensmittel auf dem deutschen Markt. Schon damals mußte ich ein Exemplar des WunderBar für die Nachwelt sichern. Gleich nach Feierabend werde ich die letzten Exemplare des KitKat Erdnußbutter (Limited Edition) für die WG und eines für die Vitrine aus dem Automaten ziehen.



Der KitKat-Riegel wiegt 50g, hat 268kcal und der Hersteller weißt darauf hin das der Riegel "Spuren von Nüssen und Mandeln enthalten" kann ?!? Wieso kann??? Sind jetzt welche drin oder nicht ??? Egal, unbedingt probieren und dann einen Eindruck als Kommentar zu diesem Blog hinterlassen.

Ich bin jedenfalls überzeugt von diesem Riegel und davon, daß MeinBLOG nicht nur Politik beherrbergen sollte :-)

Grüße
Dietzi

Montag, 12. September 2005

Wahlen, Duelle und Gysi in Jena ...

... noch ein Nachruf auf das Kanzlerduell ... einen eigenen Blog war diese Show mir nicht wert. Ich fand beide Kontrahenden gut, den Kanzler rhethorisch besser als Frau Merkel, aber ich wähle ja eh nur meinen Bundestagsabgeordneten und meine Partei. Und um nochwas gegen die Wahl eines vermeintlich besseren Kanzlerkandidaten zu tun unbedingt nochmal nachlesen was es es mit der Erststimme und der Zweitstimme auf sich hat ...

Hier noch ein paar Artikel zum Kanzlerduell im Spiegel, Süddeutsche, in der Welt, auf N-TV und bei der Tagesschau.

Schaut man sich näher im Netz um so findet man auch merkwürdiges zum Wahlkampf. Aber ein plumper Populismus hat sicher auch seine Zielgruppe:


Gregor Gysi in Jena ...




... am vergangenen Freitag war Gregor Gysi in Jena. Mal abgesehen davon, daß ich die Partei aus Programmgründen für unwählbar halte, ist der Mann ein Erlebnis. Hätte man Gysi und Westerwelle mit zum Kanzlerduell geladen, es wäre ein einziger Zugewinn für die Linkspartei geworden. Ganz weit unten argumentierte dagegen Bodo Ramelow. Es ist für mich wirklich nicht zu verstehen warum mit diesen hohlen Sprüchen überhaupt noch Wahlkampf gemacht wird. Den Neid der Menschen zu bedienen löst kein einziges Problem in Deutschland. Die Frage der Umverteilung bleibt sicherlich zu optimieren, inwieweit die Lösungen der Parteien gerecht sind, fraglich - ein positiver Impuls ist hier aber doch mit Sicherheit ausgeschlossen.




Endlich habe ich also realisiert, warum meine Meinung zu den Programmen der politischen Parteien von anderen so selten geteilt wird. Die Mehrheit derer, mit denen ich mich darüber unterhalten habe, kennen die Standpunkte der Parteien, deren Programminhalte und auch die Hintergründe sehr genau. Der Punkt an dem sich Sozialdemokratie und Liberalismus, natürlich bezogen auf die Mitte-Parteien, untescheidet, ist meiner Meinung nach die subjektive Definition von "sozialer Gerechtigkeit". Und da in diesem Land soziale Fürsorge nichts mit bürgerlicher Verantwortung, christlicher Nächstenliebe oder gar freiwilligem sozialen Dienst an der Allgemeinheit zu tun hat, läßt sich soziale Gerechtigkeit ganz einfach auf die Progression der Einkommenssteuer herunter brechen.

Herr Schröder hat hier Recht. Einem Ehepaar mit einem Einkommen von mehr als 500.000? sind 3% als zusätzliche Abgabe für soziale Belange, Forschung oder Bildung nur Recht. Das tut "Denen" nicht weh und, wie er sagt, kennt er eine Menge Mitbürger, welche diese Bereitschaft auch signalisieren. Ich Frage mich aber schon, warum dies als staatliche Zwangsenteignung in Geld geschehen muss. Ist jemand intelligent und fleißig genug um 500.000? zu erarbeiten, kann man demjenigen das nötige Verständnis und Bewußtsein für die Notwendigkeit eines sozielen Engagements einfach unterstellen. Das durch Neid geprägte Bild des großindustriellen Kapitalistenschweins scheint tief verwurzelt, das Verlangen genau zu wissen was so ein Ausbeuter verdient übermächtig. Die Rolle des Menschen als Bürger in der Gesellschaft ist in der deutschen Geschichte der Rolle des abhängigen und bevormundeten Untertans gewichen. Die Bereitschaft das gesellschaftliche und das eigene Leben verantwortungsvoll zu gestallten ist minimal.

Sozial Gerecht ist für mich eine Gleichheit der Chancen, unabhängig der sozialen und kulturellen Herkunft, aber nicht eine Gleichheit des Einkommens, unabhängig von Leistung, Fleiß und Mut. Die soziale Wohlfahrt steht doch in keiner der Parteien zur Disposition.
Am Sonntag ist nun die Bundestagswahl. Zum ersten Mal geh ich als Hauptwohnsitzler in Jena wählen. Bin schon gespannt - genau werde ich mich auch erst am Samstag entscheiden aber ungefähr weiß ich es schon. Mal schauen, wie die Prognosen dann aussehen. Es würde mich nicht wundern, wenn die SPD wieder aus Angst der Mehrheit vor Veränderungen an der Macht bleibt. So oder so hat die gewählte Regierung eine Menge vor sich und nach 4 Jahren kann wohl keine Trendwende Zu erwarten sein. Die Zeit des großen Traums vom Wirtschaftswachstum ist vorbei, die Globalisierung, die Altersstruktur in Deutschland sowie steigende Arbeitslosenzahlen stellen kaum absehbare Probleme der Politik dar und es bleibt nur der Trost das Deutschland auf hohem Niveau klagt. Hungersnot, Seuchen oder Wasserknappheit jedenfalls stehen noch nicht auf der Tagesordnung und so müssen wir in den kommenden Jahren "lediglich" daran gewöhnen für unser Auskommen ordentlich anpacken zu müssen und vor allem für das Alter vorzusorgen, ein Grund für Trübsal sehe ich darin für mich aber nicht.

Der nächste Politblog kommt nach der Wahl.

Bis dahin
Grüße

Dienstag, 6. September 2005

Kirmes in Eichicht ...


... am ersten Wochenende im September findet man alljährlich in Eichicht ein Ausmaß an Tradition und dörflicher Gemeinschaft, wie es der normale Stadter wohl nicht mehr kennt. Tanzen, Bier und Kirmeskuchen - all das in rauen Mengen.


In diesem Jahr habe ich leider nur den Samstag miterleben können. Ich habe viel getanzt, ein paar Bier getrunken, gesungen und gelacht. Spät in der Nacht wurden dann noch überfüllte Speisekammern geplündert und Kaffee getrunken.



Das Lied vom Hoppepferd ... das muss man erlebt haben, hier noch schnell der Text:

Da hat das Hoppepferd sich einfach umgekehrt und hat mit seinem Schwanz die Fliege abgewert.
Die Fliege war nicht dumm, sie machte summ summ summ und flog mit viel gebrumm ums Hoppepferd herum.

Am Sonntag waren unsere Frühaufsteher noch in Saalfeld zum Boxen. Den Berichten nach war es aber nicht so spannend und so war ich froh noch ein Stündchen länger geschlafen zu haben.



Ich war am Sonntag noch eine Runde Kegeln und musste nachdem der Männerchor noch was zum Besten gegeben hatte leider schon wieder zurück nach Hause.



Dank Anne kann ich auch noch ein paar Bilder zeigen :-)

In meinem nächsten Blog schreib ich noch was zum Kanzlerduell und zum Besuch von Gregor Gysi in Jena. Am Donnerstag hat mein kleiner Micha Geburtstag. Da freu ich mich auch schon drauf.

Und eine Ausstellung zu Rodin hat in Jena eröfnet, die seh ich mir sicherlich an.

Außerdem hat Stiebi jetzt auch ein Web-Log, sozusagen ein "Stiblog" :-) also schaut mal rein und postet wie ihr könnt.

So, genug für heute ...



Grüße und noch eine schöne Woche

Dietzi

Donnerstag, 25. August 2005

Angela Merkel in Erfurt ...

... die Besuche von Angela Merkel in Erfurt und Gerhard Schröder in Jena möchte ich zum Anlass meines ersten PolitBlog's nehmen.

Der Auftritt unseres Kanzler in Jena war durch seine Person geprägt, nicht durch Inhalte. Persönlich ist mir der Mann sehr sympatisch. Er war auch nicht müde immer wieder zu sagen, daß, von wem auch immer, Fehler gemacht wurden, aber doch alles Nötige auf Kurs gebracht wurde. Das klingt gut !!! Da brauchen wir ja nur noch warten bis die Reformen greifen und eine Akzeptanz gegenüber Staatsverschuldung, Bürokratie und Steuerchaos zurück kehrt. Oder wir warten einfach auf das allseits beliebte und oft prognostizierte Wirtschaftswachstum ... egal, die Show war nicht schlecht. Knapp 6000 Menschen drängten sich auf dem Jenaer Markt.






Mit soviel Zuspruch wurde Angela Merkel in Erfurt nicht begrüßt auch wenn einige Jubel-Unionisten tapfer die Stellung hielten. Eröffnet durch Dieter Althaus folgte nach kurzer "Wir - bringen - den - Osten - nach - vorn" - Propaganda eine sehr starke, ausführliche und kämpferische Rede. Ganz offen wurde das Thema Umsatzsteuererhöhung angesprochen und auch strukturell begründet, nämlich mit sinkender Einkommenssteuer - im Einzellfall sicher eine zusätzliche Belastung - mit Blick auf ein stark veränderte Geselschaftsstruktur aber in jedem Fall unumgänglich. Zu dem Thema kann ich dem geneigten Leser das Buch "Die deformierte Gesellschaft" von Meinhard Miegel empfehlen oder auch ausleihen.





Im Moment läuft Sabine Christiansen im Fernsehen. Lafontaine streitet mit Merz und läßt sich von diesem zum Deppen machen. Meiner Meinung nach ist er auch einer. Dem Sachverstand des Herrn Merz hat er außer dem 140 Jahre alten Marx'schen Populismus nichts entgegen zu setzen

Am 04.09. um 20.30 kommt das Kanzler-Duell im Fernsehen. Einfach die Glotze einschalten, es wird auf allen Kanälen übertragen. Ein Special zum Thema Bundestagswahl bietet zum Beispiel das Online-Angebot der Tagesschau, neuerdings auch auf meiner Startseite,wie auch N-TV,Der Spiegel ... und auch die meisten anderen Online-Angebote der Zeitschriften.

Und ein unbedingtes Muss ist natürlich der Wahl-O-Mat. Anhand von 30 Fragen wird die Partei angezeigt, deren Programm der eigenen Meinung am nächsten kommt.

So, meine Community ... am Wochenende ist Kirmes in Eichicht. Da bin ich natürlich dabei... den nächsten Blog werd ich dann der Kirmes widmen :-)

Vergeßt nicht ins Gästebuch zu schreiben oder ein Rezept zu hinterlassen.

Grüße, Dietzi

Dienstag, 23. August 2005

Highfield Open-Air ...




(Das Bild habe ich in der OTZ gefunden - da ist der kleine Franz abgelichtet.)


Was gehört eigentlich zu einem rundum gelungen Festival?

Musik natürlich - und davon gab es zum Highfield natürlich reichlich. Jeder hat hier seine Favoriten aber einige Bands will ich doch kurz erwähnen ...



"The Hives" und "Incubus" waren die Headliner am Freitag. Gerade die Hives waren richtig cool und hatten im Flugzeug noch schnell ein paar Fetzen Deutsch gelernt. Die Musik ging einfach nur ab. Incubus war wohl eher was für die Mädels, denn es galt wohl irgendeinen Schönling auf der Bühne zu entdecken. Die Musik war zum Glück auch laut genug um bei einem anständigen, ordentlichen, sauberen, gepflegten, kühlen Pilsener den Abend in den hinteren Reihen ausklingen lassen zu können :-)




Die erste Überaschung am Samstag waren die "Blood Brothers" . Ein Geschrei in den höchsten Tönen gepaart mit krasser E-Gitarre - sehr Interessant. "Fort Minor" mit dem lustigen Onkel Mike von Linkin Park wären da eher erholsam - Hip-Hop-DJ-Gededdel ist eher nichts für mich, aber die Stimmung war trotzdem ganz ordentlich. Die H-Blockx hab ich leider verpennt, aber das war echt nötig ...

"Silbermond" waren weitaus Rockiger als vermutet. Neben den Radio-Balladen haben die ziemlich rockige Sachen im Repartoire. Warscheinlich waren der Gitarrist und der Bassist mal in einer Harcore-Metall-Combo.

"Queens of the Stoneage" waren mein ersehnter Gig auf dem Highfield. Es war einfach unglaublich, das beste von drei Alben in bester Qualität - ein echter Musik-Meister. Das muss man erlebt haben.
Die "Foo Fighters" hab ich wieder nur aus der Ferne genossen ... was aber nicht heißt das sie nicht phantastisch waren, echte Profies eben.




Der Sonntag ist mir besonders durch "Madsen", "Farin Urlaub" und "Social Distortion" in Erinnerung. Bei endlich sonnigen Wetter waren Madsen genau richtig um sich einfach mal hinzulegen und zu genießen. Das ist nach 2 Tagen auf den Beinen auch sehr nötig. Farin ist nicht so meine Musik aber auf jeden Fall eine coole Show und lustiger Typ mit netten Mädels in der Band. Social Distortion sind ja echte Legenden, so richtige Rock-Opas ... einfach irre. Harte Riffs und trotzdem Melodie - der Onkel war selbst begeistert von der Athmosphäre. Es war wohl seit 8 Jahren das erste Konzert in Europa - cool was?


Garniert wurde das ganze durch viel Grillen, lieterweise Mezzo-Mix und einer Woodstock-ähnlichen Schlammschlacht auf dem Zeltplatz.
Und was wäre das Highfield ohne schlimmste Sanitärverhältnisse :-)



Aber am schönsten ist natürlich mit Freunden zu quatschen und überhaupt mal dem Alltag zu entfliehen :-) Freu mich schon wieder auf das Highfield 2006.

So noch ein schneller Verweis auf wichtige Themen rund um die Bundestagswahl:

Am Freitag kommt Angie nach Erfurt ... da gehe ich hin. Der Schrödi war nähmlich auch schon ganz nett ...
Und die "Süddeutsche" hat den "Bundes-Dance" ins Netz gestellt ... mal ganz witzig ...
Außerdem geht am 26.08. der Wahl-O-Mat online.

Wenn ihr unten auf <<>> klickt könnt ihr was zu meinem Blog ergänzen - würde mich freuen, wenn ein kleines Forum entsteht ...

Also bis bald

Der Dietzi

Donnerstag, 18. August 2005

Eine neue Ära beginnt ...


Hallo meine Freunde,

... und ich meine nicht die Bundestagswahl, welche ihre Schatten vorraus wirft. Ich habe beschlossen endlich etwas über mich auf meiner Homepage zu schreiben. Eine Photogallerie ist noch im Entstehen, aber beginnen möchte ich mit diesem "Blog". Das steht eigentlich für Web-Log, genaueres findet man bei Wikipedia.




Von Zeit zu Zeit werde ich mal aus meinem Leben berichten, sodass im Laufe der Zeit ein kleines Tagebuch entsteht. Da bietet sich dann nächste Woche das Thema Highfield Open-Air direkt an ...

Und dank Barczi hab ich en neues Hobby entdeckt: SuDoKu !!! einfach phantastisch - neben Diplom, Sport, Homepage & Kultur mein liebster Zeitvertreib - unbedingt mal ausprobieren.

So reicht für heute
Liebe Grüße

Dietzi